Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Bürokratieabbau Maisaussaat Stilllegung 2024

topplus John Deere, Kubota, Polaris

Drei UTV im Vergleich: Kompakte Transporter für den Hof

Teuer, aber trotzdem beliebt – sogenannte Utility Transport Vehicle, kurz UTV, sind auch auf den Höfen unterwegs. Wir haben drei Fahrzeuge von John Deere, Kubota und Polaris verglichen.

Lesezeit: 3 Minuten

Dies ist der ersten von vier Teilen unseres UTV-Vergleichs. Die Testprotokolle der teilnehmenden Hersteller stellen wir Ihnen in den nächsten Tagen vor. Sie können Sie über die Links in der untenstehenden Teilnehmerliste erreichen.

SCHNELL GELESEN

Mit ihrem Fahrwerk sind UTV vor allem in schwierigem Gelände zu Hause.
Die Anschaffungskosten sind sehr hoch, häufig trägt aber auch der Spaßfaktor zur Entscheidung für ein solches Fahrzeug bei.
Bei unserem Vergleichstest mussten sich die Fahrzeuge einem umfangreichen Testprogramm stellen.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Besonders für Weidetierhalter mit großen Wiesen oder im Forst mit engen Waldwegen können UTV ihre Stärken ausspielen. Denn die Fahrzeuge bringen neben einem hochgeländegängigen Fahrwerk auch eine Ladepritsche und einen geschützten Fahrer- sowie Beifahrerplatz mit.

Betriebswirtschaftlich rechnen sich die Fahrzeuge sicherlich nur schwer. Denn mit einem Anschaffungspreis von bis zu 40.000 € und mehr stehen UTV auch in Konkurrenz zu einem Pick-up oder einem Transporter mit Ladepritsche. Einige Besitzer geben allerdings zu, dass der Spaßfaktor bei der Entscheidung für ein UTV auch eine Rolle spielt.

Das Fahrzeugkonzept der UTV ist zwar ähnlich, allerdings sprechen die verschiedenen Hersteller teilweise ein unterschiedliches Kundenklientel an. Welches das jeweils ist, konnten wir in unserem Vergleichstest herausfinden, zu dem folgende Modelle angetreten sind:

Auch Corvus luden wir zum Test ein, der Hersteller wie auch seine Händler in Deutschland konnten uns aber kein Fahrzeug zur Verfügung stellen.

Warum wir dieselbetriebene Fahrzeuge verglichen haben

Besonders für Land- und Forstwirte sind die dieselbetriebenen UTV spannend. Denn in den meisten Fällen ist auf den Höfen eine Dieseltankstelle vorhanden. Darum orderten wir diese Motorvariante.

Mit einer geschlossenen Kabine samt Heizung lassen sich die Fahrzeuge auch bequem im Winter nutzen – und die Türen lassen sich für die heißen Sommertage bei allen drei Testkandidaten relativ einfach demontieren. Des Weiteren gehörte zur Testausstattung jeweils eine Anhängerkupplung.

Gemischtes Testprogramm

Die Fahrzeuge mussten sich einem umfangreichen Testprogramm stellen. So waren wir unter anderem im Wald und mit dem Anhänger unterwegs, längere Straßenfahrten standen an und der Transport von verschiedenen Gütern auf der Ladepritsche. Zusätzlich erfassten wir die technischen Daten. Wie laut ist es in der Kabine der UTV? Wie schnell fahren die kompakten Transporter wirklich? Und welche Lasten dürfen sie bewegen?

Mehr zu dem Thema

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.