Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

Großtraktoren von John Deere

Über 900 PS - Neue Spitzenmodelle der 9RX-Serie von John Deere

John Deere stellt in den USA die neuen 9RX Traktoren vor. Die Baureihe wurde um drei Modelle erweitert. Das neue Spitzenmodell leistet bis zu 913 PS.

Lesezeit: 2 Minuten

Lange hat man in der Landtechnik-Community spekuliert, wann auch John Deere seine größte Traktorenbaureihe erweitert bzw. neu auflegt. Nachdem im Vorfeld der letzten Agritechnica bereits Claas und Case ihre Maschinen vorgestellt hatten, erwarteten viele den neuen 9RX in Hannover – vergebens. John Deere stellt den knickgelenkten Raupenschlepper nun erstmals auf der diesjährigen Landtechnikmesse Commodity Classic in Houston, Texas in den USA vor. Zur Baureihe gehören der 9RX 710, 770 und das Topmodell 830.

Mehr ziehen

Unter der großen Haube der Maschinen dieselt der konzerneigene 18-Liter JD18X-Motor. Maximal leistet dieser ein Drehmoment von 4.234 NM. Die Triebwerke kommen dabei ohne AdBlue aus. Die Hydraulikpumpe fördert je nach Ausstattung bis zu 636l/min. Beim Fahrantrieb setzt man auf das neue, vollmechanische e21-Power-Shift-Getriebe mit 21 Vorwärts- und 11 Rückwärtsgängen. Die Gänge lassen sich mit der vom e23 bekannten Automatisierung schalten, was für einen guten Fahrkomfort sorgen soll. Um die Kraft der Schlepper auf den Boden bringen zu können, lassen sie sich auf bis zu 38.100 kg aufballastieren. Die Antriebsräder der Kettenlaufwerke sind im Durchmesser 1200 mm groß. Dabei sind immer 7,5 Stollen der Laufbänder im Eingriff.

Zügig und nicht zu breit

Auf der Straße ist der Schlepper mit maximal 40 km/h unterwegs. Für den europäischen Markt gibt es den 9RX auch mit einer Außenbreite von unter 3 m.  Die ACS-Lenkung (John Deere nennt das Active Command Steering) passt die Lenkkraft an die Fahrgeschwindigkeit an. Außerdem ändert sich bei Straßenfahrten das Übersetzungsverhältnis der Lenkung von 3,5 (von links nach rechts für die Feldarbeit) auf 5 Umdrehungen.

Für lange Arbeitstage fasst der Dieseltank bis zu 1952 Liter (variiert je nach Land). Mit dem sogenannten Fast Fuel System will John Deere das Nachfüllen des Diesels in weniger als vier Minuten möglich machen.

Mehr zu dem Thema

top + Willkommensangebot: 3 Monate für je 3,30€

Alle digitalen Inhalte und Vorteile eines top agrar Abos

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.