Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Bürokratieabbau Maisaussaat Stilllegung 2024

Sätechnik der Zukunft

Weltpremiere der neuen Väderstad Seed Hawk 600-900C auf der Agritechnica

Auf der Agritechnica feiert die Seed Hawk 600-900C, eine von Grund auf neu entwickelte Maschine mit Messer-Schar Konzept, Weltpremiere. Vorbild ist die kanadische No-Till Landwirtschaft.

Lesezeit: 4 Minuten

Väderstad bringt die neue No-Till Drillmaschine Seed Hawk 600-900C auf den Markt. Basierend auf dem langjährig erprobten Seedhawk Messer-Schar Konzept haben die Schweden die neue Seed Hawk für die Anforderungen in europäischen und weiteren internationalen Märkten entwickelt.

Väderstad hat nach eigener Aussage über 30 Jahre Erfahrung in der No-Till Landwirtschaft in Kanada. Die Seed Hawk Maschinen sind bekannt für ihre Präzision, Vielseitigkeit und Maximierung der Ertragspotentiale in den No-Till Bedingungen vor Ort.

Die Seed Hawk 600-900C ist eine von Grund auf neu entwickelte Maschine, die auf dem langjährig erprobten Messer-Schar Konzept beruht, so das Unternehmen weiter.

Der große Tank der Seed Hawk 600-900C ist in drei Bereiche unterteilt, um viele Kombinationen aus Saatgut und Dünger anbieten zu können. In der Maschine ist das bekannte Fenix III Dosiersystem verbaut, um einen gleichmäßigen Gutstrom zu den Sä- und Düngerscharen zu gewährleisten.

Die Maschine wird über eine I-Pad Steuerung in Verbindung mit dem Väderstad E-Control gesteuert. Um bei der Direktsaat auch in schwierigen Arbeitsbedingungen mit Mengen an Pflanzenrückständen gut arbeiten zu können, kann das Seed Hark Messer-Schar mit vorlaufenden Scheibenwerkzeugen ergänzt werden.

Die neue No-Till Drillmaschine Väderstad Seed Hawk 600-900C hat ihre Weltpremiere auf der Agritechnica in Hannover. Ab Ende 2024 sind erste Bestellungen möglich und die Auslieferung von Serienmaschinen beginnt ab Anfang 2025.

---

Außerdem neu: Flüssigdünger für die Tempo L 8-24

Als neue Option kann die Hochgeschwindigkeits-Einzelkornsämaschine Väderstad Tempo L 8-24 mit einem Flüssigdüngersystem ausgestattet werden. Das System ist vollständig in die Maschine integriert und für die Hochgeschwindigkeits-Präzisionsaussaat ausgelegt.

„Die Landwirtschaft forderte zusätzliche Möglichkeiten zur Ausbringung von Dünger mit der Tempo-Sämaschine. Dabei haben wir ein Flüssigdüngersystem entwickelt, das der Performance der Tempo-Einzelkornsämaschine entspricht. Dazu gehören eine einfache Einstellung, volle Kontrolle und reihenweise Präzision", sagt Oskar Karlsson, Leiter des Produktmanagements für Einzelkornsämaschinen bei Väderstad.

Das neue System verfügt über einen 2.000 Liter fassenden Kunststofftank für Flüssigdünger. Der Flüssigdünger kann entweder in der Saatreihe über die Reiheneinheiten oder neben der Saatreihe über Düngerschare ausgebracht werden. Um es dem Landwirt leicht zu machen, ist das System so konzipiert, dass eine breite Palette unterschiedlicher Flüssigdüngermengen ohne Düsenwechsel möglich ist.

„Zum Beispiel kann die Maschine bei einem Reihenabstand von 750 mm und einer Fahrgeschwindigkeit von 15 km/h Standard-Flüssigdüngermengen von 30 bis zu 200 Litern pro Hektar ausbringen, ohne dass die Düsen an der Maschine gewechselt werden müssen“, sagt Oskar Karlsson.

Um die Flüssigdüngerdosierung zu steuern, überwachen Durchflusssensoren ständig die Ausbringmenge. Anhand dieser Echtzeit-Rückmeldung hält das System automatisch immer die gewählte Ausbringmenge ein.

„Der Landwirt stellt die gewünschte Flüssigdüngermenge in Litern pro Hektar ein. Durch die Überwachung des Durchflusses durch das System steuert die Maschine die Ausbringungsmenge automatisch während der Fahrt. Eine Kalibrierung ist dabei nicht erforderlich“, sagt Oskar Karlsson.

Das Flüssigdüngersystem ist vollständig in das iPad-basierte Steuersystem Väderstad E-Control integriert, mit dem der Fahrer die volle Kontrolle über die Ausbringung auf dem Feld erhält. Wie bei der Saatgutdosierung erfolgt auch beim Flüssigdünger eine reihenweise Abschaltung.

Die Befüllung des Flüssigdüngertanks kann entweder mit einer externen Pumpe oder durch Schwerkraft erfolgen, alternativ über die Bordpumpe der Maschine. Um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten, ist die Maschine mit einem Wassertank, einer Waschanlage und Fächern für die persönliche Schutzausrüstung ausgestattet.

Die neue Flüssigdüngeroption wird erstmals auf der Agritechnica vorgestellt. Sie wird für den Tempo L 8-24 ab Oktober 2023 erhältlich sein.

Mehr zu dem Thema

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.