Zuletzt aktualisiert am 30.11.22 um 9:10 Uhr

Thema

Agrarreform (GAP)

Stefanie Awater-Esper

Schreiben Sie Stefanie Awater-Esper eine Nachricht

Alfons Deter

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Agrar Europe

Ab 2023 werden die EU-Agrarprämien über die reformierte Gemeinsame Europäische Agrarpolitik (GAP) ausgezahlt. Dann soll die Honorierung von Leistungen wichtiger sein als der Flächenbesitz.

Für die neue Agrarreform gibt es noch eine Übergangszeit bis 2023. Erst ab dann werden die Agrarzahlungen nach den neu verhandelten Auszahlungsmodalitäten ausgegeben. Sie führt neue Grundvoraussetzungen (Konditionalität) ein, die alle Landwirte für den Bezug der Basisprämie einhalten müssen. Dazu gehören 4 % nicht-produktive Fläche wie Brache oder Landschaftselemente und ein Umwandlungsverbot von Dauergrünland in Mooren und Feuchtgebieten. Künftig werden 23 oder 25 % der Direktzahlungen an höhere Umwelt- und Klimaleistungen geknüpft sein. Um diese zu erhalten, müssen Öko-Regelungen (Eco-Schemes) umgesetzt werden. Dazu gehören zusätzliche Blühflächen und Brachen, der Anbau von Leguminosen in vielfältigen Fruchtfolgen, extensiver Anbau ohne Pflanzenschutzmittel, extensive Grünlandnutzung oder Agroforstsysteme.

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

23.11.22

22.11.22

Öko-Prämien steigen moderat

von Gesa Harms, _ bioland-Fachmagazin

22.11.22

21.11.22

EU-Agrarpolitik: Kommission genehmigt deutsche GAP-Umsetzung

von Konstantin Kockerols, Stefanie Awater-Esper

17.11.22

Muss Mulchen wirklich jährlich sein?

von Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben , Britta Petercord

13.11.22

Neue GAP: Artenreiches Grünland gezielt fördern!

von Friederike Mund Dr. habil. Hans Hochberg

11.09.22

Agrarreform und Prämienantrag 2023: „Ich schnall’ ab“

von Patrick Liste, Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben

04.09.22

Pflanzenschutzverbot auf 90 % der NRW-Fläche?

von Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben

26.07.22

10.07.22

08.07.22

Bundesländer bei Aussetzung der GAP-Stilllegung gespalten

von Konstantin Kockerols, Agra Europe (AgE)

06.07.22

GAP ab 2023 bleibt Hängepartie

von Konstantin Kockerols

14.06.22

10.06.22

Özdemir antwortet auf EU-Kritik am GAP-Strategieplan

von Konstantin Kockerols, Agra Europe (AgE)

01.06.22

12.05.22

22.03.22

Sind Ökobetriebe die GAP-Verlierer?

von Konstantin Kockerols

21.03.22

EU-Agrarminister wollen Fahrplan für die GAP beschleunigen

von Agra Europe (AgE), Stefanie Awater-Esper

11.03.22

02.03.22

21.02.22

Deutschland legt GAP-Strategieplan vor

von Konstantin Kockerols

06.02.22

03.02.22

GAP ab 2023: Lohnt sich der Ausstieg?

von Konstantin Kockerols

25.01.22

EU-Kommission mahnt zu mehr Tierschutz über die Eco-Schemes

von Stefanie Awater-Esper, Agra Europe (AgE)

16.01.22

15.01.22

14.01.22

GAP 2023: Weniger Betriebe, weniger Umweltschutz?

von Alfons Deter | Video: Sönke Hauschild

05.01.22

Deutschland leistet sich Verspätung bei den GAP-Plänen

von Stefanie Awater-Esper, Konstantin Kockerols