Zuletzt aktualisiert am 15.08.2023 um 12:31 Uhr

Öko-Regelungen (Eco-Schemes)

Die Öko-Regelungen (Eco-Schemes) sind ein neues Element in der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) in der Förderperiode von 2023 bis 2027.

Landwirte können Öko-Regelungen freiwillig anlegen. Sie sind einjährig und müssen jedes Jahr neu über den Agrarantrag gestellt werden. Mit dem Geld aus den Öko-Regelungen können Landwirte ihre gekürzten Basisprämien aufbessern.

Betriebsinhaber, die sich für Öko-Regelungen entscheiden, können eine Zahlung – mit Ausnahme der ÖR 7 – auch unabhängig von einem Antrag auf Einkommensgrundstützung erhalten. Es ist möglich, mehrere Öko-Regelungen in einem Betrieb und teilweise auf der derselben Fläche durchzuführen und zu beantragen.

Folgende 7 Öko-Regelungen (Eco-Schemes) gibt es:

  • ÖR 1: Zusätzliche Flächen für Biodiversität (Stilllegung/ Blühstreifen/ Altgrasstreifen).
  • ÖR 2: Vielfältige Kulturen im Ackerbau mit mindestens 5 Hauptfruchtarten einschließlich 10 % Leguminosen.
  • ÖR 3: Beibehaltung Agroforst auf Ackerland und Dauergrünland.
  • ÖR 4: Extensivierung des gesamten Dauergrünlandes des Betriebes.
  • ÖR 5: Extensive Bewirtschaftung von einzelnen Dauergrünlandflächen mit Nachweis von mindestens 4 regionalen Kennarten.
  • ÖR 6: Verzicht auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel auf Ackerland und in Dauerkulturen.
  • ÖR 7: Schutzziel orientierte Bewirtschaftung in Natura 2000-Gebieten.

Unsere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

topplus Aussetzung der Stilllegung

Könnte sich eine Kürzung der Basisprämie rechnen?

Geldscheine stecken im Boden vor einem Traktor mit Pflug

topplus GLÖZ 8

Harte Verhandlungen um die Aussetzung der Stilllegung

Ein Blühstreifen im Sommer

topplus GLÖZ 8-Brachen

CDU-Agrarminister verlangen Ausnahme von der Stilllegung bis 2027

Zwischenfrüchte auf einem Feld im Herbst

topplus Wie geht’s jetzt weiter?

Lemke will Ausnahme von der Stilllegung so in Deutschland nicht umsetzen

Lemke spricht mit Bauern

topplus Ohne Mehrheit der EU-Länder

EU-Kommission beschließt Ausnahmen von GAP-Stilllegung

Luzerne Anbau

topplus GLÖZ 8

Mitgliedsländer uneins: EU-Vorschlag zur Stilllegung fällt in Brüssel durch

Stilllegung