Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Milchpreis Maisaussaat Ackerboden Rapspreis

Eiweißlücke schießen

Pflanzenzüchter forschen an nächster Leguminosen-Generation

In Gatersleben haben sich 50 Wissenschaftler aus dem weltweiten Forscherclub Legume Generation getroffen. Sie arbeiten an neuen Leguminosen, die die Eiweißlücke schließen sollen.

Lesezeit: 2 Minuten

Europas Landwirte brauchen bessere Leguminosen, um den Bedarf an pflanzlichem Eiweiß zu decken und eine Eiweißwende unterstützen zu können. Vor diesem Hintergrund trafen sich kürzlich mehr als 50 Wissenschaftler und Pflanzenzüchter am Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) in Gatersleben.

Sie sind Mitglieder des Konsortiums Legume Generation, das kürzlich von der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich mit 7 Mio. € gefördert wurde. Der Gesamtwert des neuen Projekts beträgt 8,6 Mio. €.

Das Ziel des von September 2023 bis Februar 2028 laufenden Projektes Legume Generation ist die Verringerung des europäischen Proteindefizites, indem Pflanzenzüchtung gefördert wird, die Leguminosen für die europäischen Landwirte produktiver und rentabler macht. Das Konsortium wird von Dr. Lars-Gernot Otto am IPK und von Dr. Donal Murphy-Bokern aus Lohne in Deutschland geleitet.

Die Eiweißlücke in Europa schließen

Trotz aller Vorteile und der Notwendigkeit, die Art und Weise, wie wir Eiweiß beziehen und nutzen, zu ändern, werden Leguminosen von den europäischen Landwirten relativ selten angebaut und machen nur 2-3% der Anbaufläche aus. Dies liegt zum Teil daran, dass private Investitionen in die Züchtung von Leguminosen wenig rentabel sind.

Das Legume Generation Konsortium geht dieses Problem an, indem es neue Strukturen für die Zusammenarbeit zwischen der Leguminosen-Züchtung und der öffentlichen Forschung schafft. Es stellt sechs artenspezifische Innovationsgemeinschaften in den Mittelpunkt der Bemühungen für die Verbesserung von Leguminosen.

Jede Innovationsgemeinschaft wird genetische Ressourcen, Fachwissen in den Bereichen Datenmanagement, Genetik und Tests zusammenführen und sich auf die Züchtung ihrer Pflanzenart konzentrieren, zum Nutzen der Züchter.

Die Steigerung des Leguminosenanbaus in Europa ist Teil einer zweigleisigen Lösung. Sie diversifiziert die Pflanzenproduktion und verringert die Abhängigkeit von Stickstoffdünger. Gleichzeitig steht die Steigerung der Produktion von Körnerleguminosen für Lebensmittel im Einklang mit der wachsenden Nachfrage nach proteinreichen Lebensmitteln auf pflanzlicher Basis.

Mehr zu dem Thema

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.