Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Milchpreis Maisaussaat Ackerboden Rapspreis

topplus Schädlingskontrolle

Achtung Rapsschädlinge kommen - So stellen Sie Gelbschalen richtig auf

Die milde Witterung lässt Rapsstängelrüssler und Kohltriebrüssler aus dem Winterlager kommen – Zeit, die Gelbschalen aufzustellen. top agrar gibt acht Tipps.

Lesezeit: 2 Minuten

Schon wenige warme Tage im Frühjahr reichen aus, um Große Rapsstängelrüssler und Gefleckte Kohltriebrüssler aus dem Winterlager zu locken. Um den Zuflug der Rüssler sicher zu erfassen und eine Insektizidmaßnahme gezielt platzieren zu können, müssen Gelbschalen rechtzeitig vor einer milden Witterungsphase im Bestand stehen. Ab Temperaturen von 10°C gehören Gelbschalen aufs Feld!

8 Tipps zum Aufstellen der Gelbschale

Das Wichtigste zum Thema Ackerbau dienstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Damit die Befallsüberwachung zuverlässig funktioniert, sollten Sie beim Aufstellen der Gelbschalen Folgendes beachten:

  • Wählen Sie kräftig gelb leuchtende Gelbschalen. Ältere Fallen sind häufig ausgeblichen – sie wirken stumpf und sind somit unattraktiv für die Schädlinge. Die Form (rund oder eckig) spielt keine Rolle.

  • Füllen Sie die Gelbschale maximal halb voll mit Wasser und einigen Tropfen Spülmittel.

  • Gitterabdeckungen sind unbedingt erforderlich, denn sie schützen Bienen, Hummeln und andere Nützlinge.

  • Stellen Sie zwei bis drei Gelbschalen pro Schlag an verschiedenen Seiten auf (im Bestand ca. 20 m Abstand zum Feldrand). Berücksichtigen Sie dabei auch die Zuflugrichtung der Käfer – diese kommen meist von vorjährigen Rapsschlägen, dem Waldrand oder aus Hecken.

  • Kontrollieren Sie die Gelbschale bei Temperaturen > 10 °C alle zwei bis drei Tage. Wechseln Sie auch das Wasser!

  • Die Gelbschale muss für anfliegende Rüssler gut sichtbar im Bestand stehen. Passen Sie die Höhe der Schalen mit fortschreitendem Längenwachstum immer an die Höhe der Triebspitzen an.

  • Reinigen Sie die Gelbschalen nach stärkeren Regenfällen zügig.

  • Lassen Sie die Gelbschale nach der ersten Zuflugphase stehen und kontrollieren Sie auch danach regelmäßig – ein weiterer Zuflug ist möglich.

Großen Rapsstängelrüssler und Gefleckten Kohltriebrüssler sicher unterscheiden

Aufgrund des Schadpotenzials und zu erwartender Ertragseinbußen unterscheiden sich die Bekämpfungsrichtwerte der Rüsslerarten. Zählen Sie die Rüssler daher getrennt aus. Am einfachsten ist die Artbestimmung übrigens bei trockenen Tieren:

  • Der Große Rapsstängelrüssler ist gänzlich grau und hat schwarze Füße.

  • Der Gefleckte Kohltriebrüssler sieht dagegen durch ungleichmäßig verteilte Schuppen fleckig aus. Außerdem hat er einen hellen Fleck auf dem Rücken und rötliche Füße.

Mehr zu dem Thema

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.