Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Ernte 2024 Vereinfachungen für 2025 Pauschalierung

topplus Pflanzenschutz

Unkraut in Mais: Behandeln Sie in den frühen Morgenstunden

Behalten Sie das Unkraut im Mais im Blick. Morgens im Tau ist die beste Zeit. Mithilfe von Additiven können Sie die Anlagerung unter trockenen Bedingungen noch verbessern.

Lesezeit: 2 Minuten

Wegen des regional trockenen, sonnigen und windigen Wetters in den letzten Tagen haben die Maispflanzen eine starke Wachsschicht ausgebildet. Vor allem wenn es um die Bekämpfung von Ackerfuchsschwanz, Vogelknöterich und Storchenschnabel geht, ist es nun wichtig, die Behandlungen in die frühen Morgenstunden zu legen.

Sofern sich noch Tau bildet, sind die Wachsschichten dann etwas gelöst. So bleiben die Spritztropfen besser an den Pflanzen haften. Mithilfe von Additiven, die die Oberflächenspannung vom Wasser reduzieren, kann man die Anlagerung unter trockenen Bedingungen noch verbessern.

Das Wichtigste zum Thema Ackerbau dienstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Ein Beispiel

Motivell Forte + Peak ist eine bewährte Kombination für Nachbehandlungen. Neben Gräsern erfasst die Kombination auch Acker-/Zaunwinde, Windenknöterich, Kamille und Ampfer. Motivell Forte dient dem Peak als Additiv. Aktuell empfehlen sich für diese Kombi weitere Zusätze wie z.B. 0,5 l/ha Hasten oder 1,0 l/ha Dash oder Kantor (0,15 % ig = 0,3 l auf 200 l Wasser).

Bei anderen Produkten, wie z.B. Arrat + Dash, ist eine ausreichende Menge an Additiv dabei. Von diesem kann auch ein möglicher Mischpartner wie Peak oder Laudis profitieren. Hinweis: Leider kann mehr Wirkung auch mehr Nebenwirkung bedeuten. Stärkere Aufhellungen oder Wuchshemmungen an der Kultur sind besonders dann möglich, wenn der Mais auf verdichtetem Boden steht.

Mechanische Unkrautkontrolle

In Gebieten, in denen es die Bodenverhältnisse und die Hangneigung erlauben, bietet sich bei dem aktuell trocken-sonnigen Wetter der Einsatz einer Hacke an, um damit die zweite Auflaufwelle zu beseitigen. Um Unkraut, das in der Reihe aufläuft zu bekämpfen, ist es wichtig, den Mais großzügig anzuhäufeln.

Weitere Strategien sind in den nachfolgenden Übersichten dargestellt:

Downloads

Mehr zu dem Thema

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.