Melden Sie sich hier in Ihrem Benutzerkonto an.

Navigation

Bild von Daniel  Dabbelt
Zurück
Bild von Daniel  Dabbelt

Daniel Dabbelt

Ressort Ackerbau

Mein Schwerpunkt ist der Pflanzenschutz für die großen Feldkulturen. Zudem befasse ich mich mit Boden-Themen oder Fragen, die Pflanzenbau und Landtechnik verbinden.

Anregungen, Fragen, Wünsche?

Mein Bezug zur Landwirtschaft

Es muss in meiner Kindheit, auf einem der Höfe meiner Großeltern im Münsterland passiert sein. Dort habe ich mich wohl mit dem „Landwirtschafts-Virus“ angesteckt, von dem ich bis heute nicht wieder losgekommen bin – Gott sei Dank!
Ohne dieses Virus hätte ich bestimmt nicht mein Landwirtschafts-Studium in Osnabrück absolviert, hätte nicht die Landwirtschaft in Kanada kennengelernt und ich hätte auch nicht die interessanten Berufsstationen als Produktmanager für Zwischenfrüchte oder als Pflanzenbauvertriebsberater durchlaufen können. Heute weiß ich es sehr zu schätzen, wenn ich mein Wissen aus der Redaktion mit auf den Acker nehmen kann, aber genauso, wenn ich eigene Erfahrungen aus der Praxis mit in die Redaktion bringen kann.

Mein Statement

Dem Schutz des Bodens und dem Erhalt der Bodenfruchtbarkeit ordne ich höchste Bedeutung zu. Mein Eindruck ist, dass auch die Wissenschaft und die Praktiker im Feld den Boden immer bewusster wahr nehmen – das ist gut so, er ist unser aller Fundament! Von politischen Entscheidungsträgern wünsche ich mir, dass auch sie den Boden nie aus den Augen verlieren und ihn auch bei anderen Themen berücksichtigen, wie z. B. dem Einsatz von Glyphosat. Denn es gilt im System zu denken – eine Entscheidung hat stehts eine Konsequenz!

Meine Artikel

Die Werbeversprechen zu Biostimulanzien klingen vielversprechend. Doch was steckt dahinter? Darüber sprachen wir mit Prof. Dr. Günter Neumann von der Universität Hohenheim.

Stellungnahme 12.2021

Stenon: „Wir zweifeln den Test an“

vor von Daniel Dabbelt

Der Hersteller des Stenon-Spatens ist mit dem Test nicht einverstanden.

Skandinavischer Hafer liefert die besten Qualitäten. Warum dennoch die Nachfrage nach deutscher Ware steigt, hat uns Dr. Christian von Boetticher, Geschäftsführer bei Peter Kölln, erläutert.

Biodiversität

Gemeinsam den Insektenschutz fördern

vor von Daniel Dabbelt

Der Verlust von Lebensraum, z. B. durch Bebauung und Versiegelung, lässt die Biodiversität zurückgehen. Im Leipziger Nordraum steuert eine vielfältige Kooperation gegen.

Die Anbaufläche von Hafer nimmt zu. Neben einem Ernährungstrend liegt das auch an seinen pflanzenbaulichen Vorteilen. Hier einige Erfahrungen von Praktikern.

Pflanzenschutz der Zukunft

Erst fliegen, dann fahren

vor von Daniel Dabbelt

Blattherbizide nur in den Bereichen ausbringen, in denen Unkräuter und Ungräser wachsen. Dieses Ziel scheint immer näher zu rücken. Bayer arbeitet an einem absetzigen Verfahren.

Digitalisierung

Auf dem Weg zum digitaleren Ackerbau

vor von Daniel Dabbelt

Per App Unkräuter und Pilze identifizieren oder mit einer digitalen Gelbschale den Schädlingsbefall in Raps erfassen – mit mehr Digitalisierung will Bayer die künftigen Herausforderungen...

Ungrasbekämpfung im Getreide | Mangandüngung in Gerste | Blattstielkontrolle auf Rapserdflohlarven

Blattstielkontrolle auf Rapserdflohlarven | Phoma in Raps | Gammaeule in Zuckerrüben

Folgenabschätzung

Ernährungssicherheit seit 2019 rückläufig

vor von Daniel Dabbelt

Der "Global Food Security Index" ermittelt die Ernährungssicherheit in 113 Ländern. Zuletzt hat sie sich verschlechtert. Experten befürchten, dass die Farm to Fork-Strategie den Trend verstärkt.

10 % vernetzte Biodiversitätsfläche ohne Verlust von Ertrag und Ackerland – so lautet das ambitionierte Ziel der BASF. Das Unternehmen bietet Landwirte ein Finanzierungsmodell an.

Blattläuse in Wintergerste | Schädlinge im Raps | Stoppelzerkleinerung in Mais

01/2022

Themen in der Ausgabe:

  • GAP ab 2023: Mehr Auflagen, weniger Prämie
  • Leitfaden Pflanzenschutz
  • Ein Hof, 50 Jahre, drei Betriebsleiter