Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Fruchtfolge 2025 Afrikanische Schweinepest Hochwasser

topplus Pflanzen erkennen

Was wächst denn da? Fragen Sie die App!

Wem unbekannte Gräser und Kräuter unter die Augen kommen, der muss kein Nachschlagwerk aus dem Bücherregal holen. Smarter sind Apps – bzw. deren Fotoerkennung. Hier eine kleine Übersicht.

Lesezeit: 2 Minuten

Die meisten Landwirte kennen die Pflanzen, die als Gräser und Kräuter die Hauptkulturen begleiten. Wer sich dennoch unsicher ist (oder die Auszubildenden lernen lassen will), hat sicherlich noch das ein oder andere Nachschlagwerk im Schrank stehen. Alternativ und mit meist hoher Übereinstimmung lassen sich inzwischen Apps für die Artenbestimmung nutzen.

Hilfreich für Öko-Regelungen, Kennarten oder sogar im Garten

Das Wichtigste zum Thema Ackerbau dienstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Hilfreich sind die Erkennungs-Apps z.B. für den Kennartennachweis im Grünland. Auch auf dem Acker kommt hin und wieder ein nicht alltägliches Kraut vor – oder im Garten wächst etwas bis dato Unbekanntes.

Die Apps analysieren mithilfe Künstlicher Intelligenz (KI) anhand von Fotos z.B. Blüten, Blätter, Wuchsform. Das Ergebnis kommt zügig und ist mit einer prozentualen Übereinstimmung gekennzeichnet.

Pflanzenerkennung per Foto-App

Mögliche Apps gibt es für Smartphones mit Android- oder iOS-Betriebssystemen. Es eignen sich z. B. die beiden kostenfreien Apps „PlantNet“ (auch auf dem Desktop nutzbar) oder „Flora Incognita“. Um Pflanzen zu bestimmen, nimmt man Fotos in der App auf oder wählt schon erstellte aus der Galerie des Smartphones. Beide Apps liefern weiterführende Beschreibungen und Informationen zu den erkannten Pflanzen.

Die Basisversion der App „Planto“ (nur iOS) ist ebenfalls kostenfrei, „Picture this“ kostet z. B. 5,99 €/Monat. Auch bei diesen Apps können Sie Fotos direkt aufnehmen oder aus der Galerie nutzen.

Unkräuter und Ungräser auf dem Acker oder im Grünland

Wer ausschließlich Ungräser und Unkräuter im Acker bestimmen will, der kann auf rein rein landwirtschaftlich genutzte Apps ausweichen. Mit einer Fotoerkennung für Unkräuter und Krankheiten arbeitet auch Magic-Scout (iOs und Android). Bei anderen Anbieter wie BISZ-Unkrautbestimmung (Android) oder Agrar-Bestimmer (iOs und Android) bestimmt man die Pflanzen Schritt für Schritt anhand der Pflanzenorgane.

Flora und Fauna dokumentieren

Um nicht nur Pflanzen sondern auch Tiere zu bestimmen, eignet sich z.B. die App iNaturalist (iOs und Android). Über den weltweiten Austausch anderen Nutzern lassen sich Naturbeobachtungen festhalten.

Berichten Sie von Ihren Erfahrungen

Welche Apps nutzen Sie? Oder halten Sie die Anwendungen für überflüssig? Berichten Sie gern von Ihren Erfahrungen und Tipps an die top agrar-Community unter dem Stichwort "Unkrauterkennung" an friederike.mund@topagrar.com. Wir behalten uns vor, Einsendungen gekürzt zu veröffentlichen.

Mehr zu dem Thema

top + Schnupperabo: 3 Monate für je 3,30€

Zugriff auf alle Inhalte auf topagrar.com | Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- & Marktdaten

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.