Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

topplus Pelletlager auffüllen

Pelletspreise sinken zum Start in die Heizsaison

Mit Beginn des kalten Herbstwetters und der Heizperiode ist der Pelletpreis im Oktober erneut gesunken. Bereits seit Juli ist eine sinkende Tendenz zu erkennen. Die Talsohle könnte bald erreicht sein.

Lesezeit: 2 Minuten

Eine Tonne (t) Holzpellets kostet im Oktober 2023 im Durchschnitt 369,72 €. Das bedeutet etwa 3 % weniger als im Vormonat September. Wer mit Pellets heizt, zahlt derzeit 7,39 Cent pro Kilowattstunde (kWh) und spart demnach rund 36 % der Kosten im Vergleich zu Heizöl und rund 27 % im Vergleich zu Erdgas, berichtet das Deutsche Pelletinstitut (DEPI).

Für den Winter mit Holzpellets eindecken

Newsletter bestellen

Das Wichtigste zum Thema Energie freitags, alle 4 Wochen per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

„Wer sich noch nicht für den Winter mit Pellets bevorratet hat, sollte dies zeitnah tun“, empfiehlt Martin Bentele, Geschäftsführer des DEPI. Betreiber von Pelletheizungen sollten nicht auf weitere Preisrückgänge spekulieren, denn erfahrungsgemäß steige der Pelletpreis mit Beginn der Heizperiode, heißt es beim DEPI.

Im Vergleich zum Vorjahr unterliegt der Pelletpreis weniger starken Schwankungen und zeigt sich deutlich stabiler. Die Preisspitze lag im Jahr 2023 im Januar mit durchschnittlich 499,14 €/t.

Regionale Preisunterschiede zeigen sich im Oktober wie folgt (bei einer Abnahmemenge von 6 t):

  • Nord- und Ostdeutschland: 364,52 €/t,
  • Süddeutschland: 367,42 €/t.
  • Mitteldeutschland: 370,34 €/t.

Für größere Abnahmemengen (26 t) gelten im Oktober folgende Konditionen:

  • Nord/Ost: 347,36 €/t
  • Süd: 353,65 €/t
  • Mitte: 353,39 €/t (alle Preise inklusive Mehrwertsteuer).

Unklar, ob Preise weiter sinken werden

Beim Vergleichsportal Heizpellets24 liegt der durchschnittliche Tagespreis am 17.10.2023 bereits niedriger, nämlich bei 344,94 €/t. Das sind 2,3 % weniger als im September 2023. Vor einem Jahr hingegen kosteten die Holzpellets in der damaligen Preishochphase mit 713 €/t rund 52 % mehr als jetzt. Vor drei Jahren musste für eine Tonne Pellets allerdings zum selben Zeitpunkt nur 199 €/t gezahlt werden.

Aktuell geben sich jedoch auch die Analysten von Heizpellets24 unsicher, ob jetzt zum Start in die Heizperiode das Preisniveau für Holzpellets nochmal sinken wird. Allerdings erwarten sie auch keine so großen Schwankungen mehr, wie es sie 2022 gegeben hat. Denn trotz höherer Endverbrauchernachfrage nach Holzpellets übersteige die heimische Produktion fortlaufend den Inlandsbedarf. „Das neue Normal“ seien Preise zwischen 300 bis 400 €/t.

Mehr zu dem Thema

1

Bereits 1 Leser haben kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.