Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Fachausstellung

Jagd & Hund 2024 öffnet in Dortmunder Messehallen

In Dortmund lässt Europas größte Jagdmesse ab heute wieder Jägerherzen höherschlagen. Neben Produktneuheiten gibt es viele Fachveranstaltungen und Sehenswertes.

Lesezeit: 5 Minuten

Jäger, Jagdinteressierte, Outdoor-Enthusiasten, Hunde- und Naturfreunde strömen von heute an wieder bis Sonntag in die Dortmunder Westfalenhallen zur Jagd & Hund.

Zu sehen gibt es alle aktuellen Trends und Produkte rund um die Jagd sowie spannende Side Events und Sondershows, darunter auch die „Wildlocker-Meisterschaft – Calling Contest für Niederwild“.

Neu ist die „Jagdwelt“ – ein Live-Shopping-Paradies mit attraktiven Messepreisen, wirbt der Veranstalter. Ebenso wird es eine spezielle Messer-Area mit begleitendem Programm und Ausstellung geben. In diesem Jahr steht außerdem das erweiterte Fachprogramm besonders im Mittelpunkt, das in nahezu allen Hallen viele starke Themen aus der internationalen Jagdpraxis auf die Bühne bringt.

Beispiele aus dem Ausstellerprogramm

Global Player wie Zeiss und Bresser sind mit modernen optischen Geräten und neuster Wärmebildtechnik mit vor Ort. Auch Swarovski Optik und die Blaser Group lassen sich Europas größte Jagdmesse 2024 nicht entgehen.

Ein breites Angebot an Hochsitzen wird u. a. von Hochsitz Geis ausgestellt. Frankonia präsentiert eine große Bandbreite in den Bereichen Jagd- und Schießsport sowie aktuelle Outdoor-Mode. Besucher können sich zudem auf die Jagdmode von NOSLA freuen.

Neu vertreten auf der Messe sind z. B. Stellfeld & Ernst mit vielfältigen Grillvarianten und Zubehör sowie das dänische Unternehmen Deerhunter mit strapazierfähiger Forstbekleidung. Weitere internationale Unternehmen reisen beispielsweise mit innovativer Wärmebildtechnik aus der Schweiz an wie ThermFox oder aus der Tschechischen Republik wie Night Pearl / Zahori Trade.

In Logistics aus Polen bringt verschiedene Geländeanhänger nach Dortmund. Diverses Hundezubehör präsentiert z. B. Monkeys Theatre aus Österreich. Hochwertige Lederbekleidung zeigen u. a. Little Man aus Italien sowie Balog Sándor aus Ungarn. Vielfältige Forst- und Jagdbekleidung stellen auch Northern Hunting aus Dänemark, Edinburgh Outdoorwear aus Großbritannien, Uab "Rypo Grupe" aus Litauen sowie VISIONA Investments Sarl aus Luxemburg vor.

Schöne Jagdhüte hat vernet (chapo-T) aus Frankreich im Messegepäck. Tapel aus Rumänien bietet Jagdrucksäcke mit vielen praktischen Details an. Eine der weitesten Anreisen hat Backlanz Ltd. aus Neuseeland mit formschönen Jagdstöcken.

Die neuen Side Events und Sonderflächen 2024

Neu an der Start geht eine Meisterschaft um die anspruchsvolle Lockjagd: Der Jagdshop „OVIS“, das Jagdmagazin „Unsere Jagd – Im Revier zuhause,“ und die JAGD & HUND richten erstmalig einen Wildlocker-Wettbewerb in den Disziplinen Graugans, Rabenkrähe und Fuchs aus. Eine Jury bewertet auf der „Locker-Meisterschaft – Ein Calling Contest für Niederwild“ in der Halle 4 die Lockrufe der Teilnehmer und vergibt im Anschluss an die Gewinner hochwertige Sachpreise.

Auf der neuen Messer-Area finden Sammler, Nutzer und Kenner zudem diverse Jagdmesser-Exponate von traditionell bis modern. Die neue Sonderschau in der Halle 7 wird unterstützt durch das Deutsche Klingenmuseum in Solingen. Begleitend stehen Panelrunden zu rechtlichen Thematiken, ein Austausch zur Messerpflege und dem „perfekten Messerstahl“ auf dem Programm. Darüber hinaus können Interessenten hochwertiger Klingen hier auch Anbieter und Experten von Jagdmessern kennenlernen. Auf der neuen Eventfläche wird zudem von einer Fachjury ein Award verliehen.

Neues Einkaufsrevier „Jagdwelt“ – Shoppingerlebnis auf 3.000 qm (Halle 8)

Modern und mit umfangreichen Produktsortiment präsentiert die Jagd & Hund zusammen mit dem Jagdausstatter Jagdwelt24 den Besuchern von Europas größter Jagdmesse ein außergewöhnliches Einkaufsparadies. Auf der neuen „Jagdwelt“-Fläche dürfen technische Produkte und Neuheiten auch gleich ausprobiert werden – und zwar mit allen Sinnen. So wird es z. B. einen Testparcours für Schuhe mit diversen Bodenbelägen geben und verschiedene Ziele für Optik-Tests.

Zum Produktangebot der „Jagdwelt“ gehören Waffen, Wärmebildkameras, Zielfernrohre, Dachzelte, Ausstattung für Hunde und Hundeführer, Ausrüstung, Schalldämpfer, Wildkameras (u. a. exklusiv eine Produktneuheit aus dem Hause ICUserver), Bekleidung und Schuhe.

Das Besondere: Modernste Shoppingmöglichkeiten bieten den direkten Einkauf mit kompetenter Beratung, unschlagbaren Messeangeboten, einem Home Shopping Service und einem top After Sales Service. Zu den namhaften Brands der neuen Fläche gehören u. a. Anschütz, HIKMICRO, Schmidt & Bender, Wild Land Drivers, Farm-Land, ICU, Roedale, Härkila, Deerhunter und Arxus und viele weitere top Aussteller!

Freiluftküchen sorgen in der „Jagdwelt“ außerdem für besondere kulinarische Erlebnisse. Hier zaubern Meister ihres Fachs Köstlichkeiten zum Probieren, Stärken und Genießen in kleiner geselliger Runde.

Noch mehr Know-how und Weiterbildung für die Jagdpraxis

Das Fachprogramm der Jagd & Hund bildet das gesamte Spektrum der Jagdszene ab. So finden während der gesamten Messelaufzeit nahezu auf allen Bühnen diverse informative Vorträge, Panels und Seminare zu aktuellen Entwicklungen, Rechtsgrundlagen und der Vielfalt der Jagdbranche statt. Hier teilen anerkannte Experten ihr Wissen, geben interessante Einblicke und regen zu Diskussionen an.

Ein Highlight dürfte das Topic „Waidgerechtigkeit 2.0 – Jagd in den Sozialen Medien“ mit Nicole Heitzig, Präsidentin des Landesjagdverbandes NRW (LJV NRW), und Dreispross, der bekannten Videofilmproduktion von Jäger Andreas Barth, sein.

FACE – die Federation of Associations for Hunting and Conservation of the EU widmet sich z. B. gemeinsam mit dem Deutschen Jagdverband (DJV) in einer Podiumsdiskussion dem „Wolfsmanagement“. Gäste sind FACE-Präsident Torbjörn Larsson und DJV-Präsident Helmut Dammann-Tamke.

Auch das anerkannte Jagd-Duo Teppe & Schwenen wird mit Fachleuten und politischen Vertretern aktuelle Fragen und Hintergründe rund um die Jagd aufgreifen und diskutieren, darunter z. B. „Von Wokeness bis Waidgerechtigkeit“ mit Karlheinz Busen, Mitglied des Deutschen Bundestages sowie Jagd- und forstpolitischer Sprecher der FDP.

Hundesausstellung und Fachforen

Ein interessantes Vortragsprogramm bietet erstmalig – ergänzend zu den geschätzten Hundeausstellungen und -vorführungen – der Jagdgebrauchshundverband (JGHV) an. Spannenden Input verspricht z. B. die „ASP-Fallwildsuche“ mit Anja Blank, Beisitzerin im Präsidium des JGHV sowie Geschäftsführerin des LJV Mecklenburg-Vorpommern.

Zur „Frühförderung von Jagdhunden“ informiert Lisa Meyer, Ausbildungsleiterin – vom JGHV empfohlen. Darüber hinaus erläutert der JGHV-Tierschutzbeauftragte Prof. Dr. med. vet. Franz-Josef Kaup in seinem Vortrag „Infektionskrankheiten beim Wild“. Im Rahmen der JAGD & HUND ist ebenfalls ein Kurzseminar zum „Prüfungswesen des JGHV“ mit Josef Westermann, Obmann für das Prüfungswesen, geplant (04. Februar 2024; Raum Bergen, Eingang Nord). Anmeldungen sind bereits jetzt möglich unter Josef.Westermann@jghv.de.

Mehr zu dem Thema

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + Das Abo, das sich rechnet!

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €!

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.