top agrar plus Paradoxon

Bioprodukte teils billiger als konventionelle Lebensmittel

Direktvermarkter und Bioläden leiden unter der Konkurrenz aus dem Supermarkt. Was aber kaum jemand weiß: Inzwischen sind Ökolebensmittel teilweise günstiger als konventionelle. Ein paar Beispiele.

Die Wirtschaftswoche berichtet darüber, dass Bioprodukte inzwischen teils günstiger sind als konventionelle Lebensmittel. Als Beispiel nennt die Zeitung die Aldi Biobutter „Gut Bio“ für 2,99 € und die klassische Butter Kerrygold für 3,49 €. Oder Alnatura: Hier kosten 500 g Bio-Spaghetti 1 €, was deutlich unter dem Preis konventioneller Spaghetti liegt.

Der alte Spruch, Bio heißt teuer, gelte heute nicht mehr, so die Wirtschaftswoche weiter. Zwar verteuern sich auch Bioprodukte, aber langsamer als die konventionellen Alternativen. Das Paradoxe sei nun, dass die Verbraucher wegen der Inflation bei Lebensmitteln sparen und das besonders bei den Bio-Artikeln.

Bioschweinefleisch und Käse nur 3,3 % teurer

Laut einer aktuelle AMI-Analyse hätten sich Lebensmittel aus ökologischer Landwirtschaft im ersten Halbjahr 2022 um 5,2 % verteuert. Frisches Rindfleisch etwa war 15 % teurer, Kartoffeln...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar Digital

Monatsabo

0,00 EUR
im 1. Monat

danach 9,80 EUR / Monat

  • Jederzeit kündbar
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt testen
top agrar Digital

Jahresabo

99,00 EUR
im 1. Jahr

danach 117,60 EUR / Jahr

Spar-Angebot

  • 15% im ersten Jahr sparen
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt zuschlagen
top agrar Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

  • 12 Hefte pro Jahr
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.