Nischenprodukte

Quinoa: Ein glutenfreies Powerkorn Plus

Carolin und Philipp Drerup aus Havixbeck, NRW, und Johannes Grenzebach aus Wölfersheim, Hessen, bauen Quinoa an. Mittlerweile vermarkten sie über 20 Produkte aus Quinoa.

Dieser Beitrag wurde zuerst veröffentlicht von HOFdirekt

Südamerika? Fehlanzeige. Anden? Fehl­anzeige. Wobei, bergig ist es schon ein bisschen in Havixbeck, am Fuße der Baumberge im Münsterland. Hier bauen Carolin und Philipp Drerup auf 12 ha Quinoa an. Auch 250 km weiter südlich, in Wölfersheim in Hessen, wächst das als Superfood bekannte Gewächs. Hier kümmert sich Johannes Grenzebach um 18 ha der Kultur. Zusammen haben die Studienfreunde die Marke „Mudda Natur“ gegründet und vermarkten heute 22 verschiedene Quinoa-Produkte.

Vollkorn, Bio, Glutenfrei

Nach einer Exkursion nach Hessen im Rahmen ihres Agrarstudiums in Bonn entschloss sich das Trio, in den Quinoa-­Anbau einzusteigen. Seit neun Jahren bauen sie nun in NRW und in Hessen die einjährige, krautige Pflanze an, die zu den Fuchsschwanzgewächsen zählt und normalerweise in Südamerika zu Hause ist. Seit diesem Jahr sind sie auch biozertifiziert.

Quinoa ist vor allem für Menschen mit einer Glutenintolleranz interessant. Denn die Samen der Pflanze sind von Natur aus glutenfrei. Das Besondere an deutscher Quinoa ist außerdem, dass es als Vollkornprodukt zu bekommen ist. Die importierte Ware aus Südamerika wird ohne Schale verkauft, da diese Bitterstoffe enthält. „Unser Quinoa ist saponinfrei und...

Die Redaktion empfiehlt

Nischenprodukte

Algenproduktion im Münsterland

vor von Hanna Grieger

Familie Averberg aus dem westfälischen Ahlen baut seit Anfang des Jahres Mikroalgen für die Lebensmittelproduktion an. Sie sieht darin eine Zukunft für die Landwirtschaft - und ihren Betrieb.

Nischenprodukte

Lavendelproduktion in der Uckermark

vor von Hanna Grieger

Das Ehepaar Olszewski hat in Polen alle Zelte abgebrochen. In Brandenburg hat es sich den Traum einer eigenen Lavendelfarm erfüllt.

Nischenprodukte

Aronia: Die vielseitige Superbeere

vor von Hanna Grieger

Aronia wird in der Lebensmittelbranche immer mehr zur Trendbeere. Obstbauer Michael Görnitz aus der Nähe von Dresden hat sich ihrem Anbau gewidmet.

Nischenprodukte

Wassermelonen im Freien

vor von Saskia Wietmann

Attila Puszti baut in Deutschland erfolgreich Wassermelonen an. Die Nachfrage nach den regionalen Früchten ist hoch – das Anbaurisiko auch.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen