Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Bürokratieabbau Maisaussaat Stilllegung 2024

Preisverleihung

Staudte überreicht Digitalisierungspreis: Erster Platz für Seedalive

Niedersachsens Preis für Digitalisierung in der Agrar- und Ernährungsbranche fördert Ideen zu Ressourceneffizienz, Tierwohl und Klimafolgen. Drei Start-ups durften sich über einen Preis freuen.

Lesezeit: 2 Minuten

Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Miriam Staudte hat am Donnerstag (31. August 2023) den „Digitalisierungspreis Agrar und Ernährung Niedersachsen“ verliehen. Drei Unternehmen wurden für ihre wegweisenden digitalen Entwicklungen ausgezeichnet. Der mit insgesamt 15.000 Euro dotierte Preis wurde bereits zum zweiten Mal vom Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (ML) ausgelobt. Auch in diesem Jahr konnten sich die Sieger neben dem Preisgeld über je einen individuellen Kurzfilm über ihr Projekt sowie eine Trophäe freuen.

Das sind die Gewinner

Das Wichtigste zum Thema Perspektiven dienstags, alle 14 Tage per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Auf den ersten Platz setzte sich seedalive GmbH durch. Um die Keimfähigkeit von Saatgut vorherzusagen, nutzt das Osnabrücker Unternehmen eine KI-basierte Auswertung. Die Kunden können mit Hilfe eines Test-Kits innerhalb von nur vier Stunden analysieren, ob ihre Pflanzensamen vital sind – oder eben nicht. Herkömmliche Verfahren sind langwierig, arbeits- und ressourcenintensiv und zerstören teilweise den Samen. Das Team von seedalive hat sich daher nicht weniger zum Ziel gesetzt, als der neue Goldstandard unter den Keimfähigkeitstests zu werden.

Auf Platz zwei und drei überzeugten die Firmen Aquapurna GmbH aus Wunstorf und Agvolution GmbH aus Göttingen. Erstere hat sich der nachhaltigen Garnelenzucht verschrieben und setzt dabei auf die digitale und datenbasierte Kontrolle von Tierwohl-Parametern. Das Ergebnis: Die erste intelligente Garnelenfarm, die gänzlich ohne Antibiotika auskommt und mit ihrem Produkt Gamba Zamba den traditionellen Anlagen sowie Importware erfolgreich Konkurrenz macht.

Bei Agvolution dreht sich alles um Wetterdaten und Sensorik. So entwickelt das Unternehmen Soft- und Hardware, um Wetterdaten sowie Bodenfeuchte zu bestimmen und das Mikroklima zu prognostizieren. Interessant ist das nicht nur für Landwirte auf der ganzen Welt, sondern auch beispielsweise für Kommunen, die in Zeiten des Klimawandels bei der Bewässerung sparsam und nachhaltig agieren müssen.

Digitale Lösungen

Um die Digitalisierung im landwirtschaftlichen Bereich voranzutreiben, hat das ML im Jahr 2022 zum zweiten Mal den Niedersächsischen Digitalisierungspreis Agrar und Ernährung ausgelobt. Um den Digitalisierungspreis bewerben konnten sich alle Akteure mit Bezug zu Landwirtschaft und Ernährung – vom etablierten Unternehmen bis zu jungen Start-ups. Ihre Entwicklungen sollen digitale Lösungen einsetzen, um Fortschritte im Hinblick auf Nachhaltigkeit, Tierwohl, Verbraucherschutz, Wettbewerbsfähigkeit, Transparenz der Wertschöpfungsketten oder Datenschutz zu realisieren. Eine Fachjury des Arbeitskreises Digitalisierung am ML beurteilt die Bewerbungen. Die Vorsitzenden des Arbeitskreises Digitalisierung sind Herr Prof. Dr. Michael Clasen (Hochschule Hannover) und Herr Dr. Henning Müller (DFKI; agrotech-valley).

Mehr zu dem Thema

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.