Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

Zugelassen schon, aber...

Vertriebs- und Produktionsstop: Laborfleisch mit Rückschlägen

Die Unternehmen Eat Just und Upside Foods haben ihre Produktionen in Singapur und den USA derzeit offenbar eingestellt. Das Laborfleisch wird auch nicht mehr verkauft, obwohl es dort zugelassen ist.

Lesezeit: 2 Minuten

Singapur war 2020 das erste Land, das den Verkauf von Laborfleisch erlaubte. Als erstes Start-up überhaupt erhielt dort Eat Just, mit der Marke Good Meat die Verkaufslizenz. Das Bistro Huber's Butchery war eine Zeitlang das einzige Restaurant, das an einem Tag in der Woche eine begrenzte Zahl an In-vitro-Fleisch-Gerichten (als Hühnchen-Ersatz) im Angebot hatte. Einem Presseagenturbericht von März 2023 zufolge waren es genau sechs Portionen Hähnchennuggets, die einem Salat beigelegt oder als Kebab-Stäbchen serviert wurden. Preis: 14 US-Dollar.

Erstmal kein Vertrieb mehr im Restaurant

Das Wichtigste zum Thema Perspektiven dienstags, alle 14 Tage per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Nach vorausgegangenen Medienberichten im Frühling diesen Jahres bestätigte ein Unternehmenssprecher kürzlich gegenüber dem englischsprachigen Portal just-food.com die Produktionspause in Singapur und auch den Vertrieb über das genannte Bistro - kündigte aber an, die "Produktion und den Verkauf an Konsumenten in Zusammenarbeit mit Huber's sehr bald wieder aufzunehmen" und dann "mehr Hähnchen in 2024 zu produzieren, als in allen anderen Jahren zusammengenommen".

Auch Upside Foods hat zu kämpfen

Auch das Laborfleisch-Unternehmen Upside Foods, umbenannt von Memphis Meats, hat offenbar zu kämpfen. Mitarbeiter hatten dem Magazin Wired unternehmensinterne E-Mails weitergeleitet, die Zweifel an den technologischen Fortschritten des Unternehmens streuten. Einem weiteren Medienbericht von agfunder zufolge ist ein Produktionsstandort, der für die hochskalierte Laborfleisch-Produktion zuständig sein sollte, derzeit nicht in Betrieb. Stattdessen liege der Fokus auf den kleineren Produktionsstätten, bis der Industriemaßstab "Schlüsselbeweise" liefern könne.

Mehr zu dem Thema

top + Willkommensangebot: 3 Monate für je 3,30€

Alle digitalen Inhalte und Vorteile eines top agrar Abos

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.