Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

topplus Spannende Ideen

Neue Geschäftszweige: Fünf Nischen in der Landwirtschaft

Dank cleverer Ideen entwickeln Landwirte und Landwirtinnen neue Geschäftszweige für ihre Betriebe. Wir haben fünf spannende Konzepte zusammengefasst.

Lesezeit: 2 Minuten

Hoftor auf, Innovationen rein: Das ist das Motto vieler landwirtschaftlicher Betriebe, die auf der Suche nach neuen Standbeinen in und außerhalb ihrer Branche sind. Über neue Kulturen mit cleveren Vermarktungsideen bis zur Haltung von eher ungewöhnlichen Nutztieren sind die Möglichkeiten weit gefächert. Wir stellen fünf davon vor:

1. Edelpilze als Einkommensalternative?

Newsletter bestellen

Das Wichtigste zum Thema Perspektiven dienstags, alle 14 Tage per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Ohne Fläche kein Wachstum? Das gilt nicht für Julia und Markus Scharner. Rund 100 m2 reichen für sie zum Vollerwerb. Sie bauen auf dieser Fläche Edelpilze an und könnten davon leben. Der Bericht zeigt, dass es besonders auf die Absatzwege ankommt.

2. Früher Sauen, heute Bio-Chicorée: Ein Landwirtspaar sattelt um

Nach dem Ausstieg aus der Sauenhaltung haben sich Kerstin und Stephan Klünemann für eine ungewöhnliche Nische entschieden: Sie bauen Bio-Chicorée an – und zwar im großen Stil. Der Bau der Anlage schlägt mit rund 4 Mio. € erst einmal ordentlich zu Buche, trotzdem ist das Paar zufreiden mit seiner Entscheidung, wie sie hier berichten.

3. Hanfgemacht: Junglandwirte vertreiben Produkte aus Hanf

Das Start-up „Der Hanfbayer“ verarbeitet Hanfsamen und vertreibt die daraus gewonnenen Produkte. Neben dem Eigenanbau erhalten die Gründer die Rohware von rund 40 Vertragslandwirten aus Bayern. Warum Daniel Baumann und Markus Kneissl die Zukunft im Hanfanbau suchen und was ein liefernder Landwirt zu seinen Erfahrungen dazu sagt, lesen Sie hier.

4. Reisanbau in Österreich: Eine lohnenswerte Nische für Landwirte?

Mit seinem „So-fröhlich-Reis“ hat sich Landwirt Ewald Fröhlich in Österreich einer Nische verschrieben, von der er hier erzählt. Auf mittlerweile 20 ha baut er seit rund acht Jahren Mittelkorn-, Langkorn- und Rundkornreis in biologischem Anbau an. Außerdem betreibt er eine Reismühle am Hof, mit der er das Korn schält und poliert. Der Anbau ist kein Selbstläufer, kann sich aber unter einigen Umständen lohnen.

5. Große Büffel, kleine Nische

Die Haltung von Wasserbüffeln ist hierzulande eine Seltenheit. Familie Mölders hat mit deren Zucht und der Vermarktung von Büffelprodukten eine Nische gefunden. Silvia und Martin Mölders züchten seit 2004 Wasserbüffel auf ihrem Betrieb in Bocholt. Was damals als Experiment begann, ist heute ein Vollzeitgeschäft mit einer Herde von insgesamt 100 Tieren und angegliederter Vermarktung über den eigenen Hofladen und regionale Händler. So kann es funktionieren.

Mehr zu dem Thema

3

Bereits 3 Leser haben kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + Das Abo, das sich rechnet!

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €!

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.