Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

topplus Start-ups

Insekten, Pflanzenzüchtung, Indoor Farming: Die erfolgversprechendsten Agrar-Start-ups

Zahlreiche Start-ups aus dem Agrarsektor wollen mit ihren Lösungen zur Verbesserung des Lebensmittelsystems beitragen. Ein Blick auf die erfolgversprechendsten Gründer weltweit.

Lesezeit: 5 Minuten

Das globale Lebensmittelsystem steht vor großen und unmittelbaren Herausforderungen. Schätzungen zufolge wird die Weltbevölkerung bis 2050 auf über 9 Milliarden Menschen wachsen. Die zukünftige Nahrungsmittelproduktion muss daher effizient, klimaresilient und nachhaltig zugleich sein.

Zahlreiche Start-ups aus dem Agrar- und Lebensmittelsektor wollen mit ihren Lösungen zur Verbesserung des Lebensmittelsystems beitragen. Viele von ihnen arbeiten an der Schnittstelle von Nachhaltigkeit, Lebensmitteln und Technologie. Der Start-up-Analyst „Forward Fooding“ präsentierte kürzlich sein Ranking der 500 weltweit chancenreichsten Start-ups aus dem Agrar- und Lebensmittelsektor. Ziel sei es, junge und aufstrebende Unternehmen der Agrifoodtech-Branche vorzustellen und die „weltweit führenden Innovationen“ entlang der Lebensmittelwertschöpfungskette ins Rampenlicht zu rücken. Ein Blick auf die Top 10 Unternehmen, die Forward Fooding auf Basis seiner Recherchen präsentierte. Die Plattform wählte die Unternehmen aus 2.250 Bewerbungen aus 85 Ländern aus.

Newsletter bestellen

Das Wichtigste zum Thema Perspektiven dienstags, alle 14 Tage per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Indoor Farming

1. Infarm, Berlin

  • Gegründet: 2013
  • Bereich: Vertikales & Indoor Farming
  • Infarm baut ein globales Netzwerk urbaner Farmen auf, um in Städten frische Produkte anzubauen und zu vertreiben. Das Unternehmen vertreibt unter anderem Indoor-Glasschränke für den Kräuteranbau in Supermärkten und überwacht die Pflanzen digital. Nach eigener Aussage betreut Infarm Gewächshäuser in 30 Städten in 10 Ländern weltweit. Unter anderem Aldi Süd und Kaufland setzen auf die Gewächsschränke in ihren Märkten.

2. Plenty, USA

  • Gegründet: 2014
  • Bereich: Vertikales & Indoor Farming
  • Plenty will Salat, Kräuter und Erdbeeren vertikal und in der Nähe von Großstädten anbauen. Die Produktion soll in großen vertikalen Farmen weitgehend automatisiert und mithilfe von Robotern erfolgen.

Insektenprotein

3. Ynsect, Frankreich

  • Gegründet: 2011
  • Bereich: Insektenzucht und Aquakultur
  • Das Unternehmen Ynsect verarbeitet Insekten zu Inhaltsstoffen für Haustiere, Fische, Pflanzen und Menschen und stellt neben Insektenprotein auch Dünger auf Insektenbasis her. Ynsect will mit seinen technisierten Farmen eine organische, nachhaltige Lösung bieten, um den Konsum von Proteinen und Pflanzen zu beschleunigen. Das Unternehmen verwendet eine Technologie, um Molitor- und Büffelmehlwürmer in vertikalen Farmen zu produzieren. Im Gegensatz zu herkömmlichem Tierfutter soll die Insektenproduktion weniger Fläche, Ressourcen und Antibiotika verbrauchen.

Neue Züchtungsmethoden

4. Benson Hill, USA

  • Gegründet: 2012
  • Bereich: Lebensmitteltechnologie
  • Die Technologieplattform des Unternehmens Benson Hill kombiniert Daten-, Pflanzen- und Lebensmittelwissenschaften zur Herstellung von Lebensmitteln, Zutaten und Futtermitteln. Es nutzt prädiktive Züchtung und andere fortschrittliche Züchtungswerkzeuge wie die CRISPR-Gen-Editierungstechnologie, um die natürliche genetische Vielfalt einer Pflanze zu nutzen. Das Unternehmen ist in zwei Segmenten tätig, nämlich dem Ingredients Business und dem Fresh Business. Das Segment Ingredients Business ist darauf ausgerichtet, eine Pipeline von Sojaprodukten und gelben Erbsenprodukten anzubieten, einschließlich differenzierter Pflanzenöle auf Sojabasis, Tierfutter und Sojabohnen mit hohem Proteingehalt. Das Geschäftssegment Frische verkauft Frischprodukte an Einzelhandelskunden. Das Unternehmen ist mit der Entwicklung eines Portfolios von vier Märkten befasst, nämlich pflanzliche Lebensmittel, Tierfutter, Pflanzenöle und Frischprodukte.

Gegen Lebensmittelverschwendung

5. Imperfect Foods, USA

  • Gegründet: 2015
  • Bereich: Lebensmittelverschwendungstechnologie, Foodsharing-Plattformen
  • Imperfect Foods beschafft Lebensmittel, die sonst verschwendet oder nicht verwertet würden. Das Unternehmen arbeitet mit Landwirten, Fischern, Viehzüchtern und Produzenten zusammen, um deren überschüssige oder aussortierte Ware zu kaufen und so die Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Das Unternehmen liefert die überschüssigen Lebensmittel an die Endverbraucher nach Hause.

Vertikale Landwirtschaft

6. Bowery, USA

  • Gegründet: 2015
  • Bereich: Vertikales & Indoor Farming
  • Das Team von Bowery hat ein System entwickelt, das Software, Hardware, KI und Robotik integriert, um den Betrieb von Indoor Farmen zu automatisieren. Die Anlagen sollen frische Produkte schneller als in der herkömmlichen Produktion erzeugen können und dabei weniger Fläche und Wasser benötigen.

Kochboxen im Abo

7. Hello Fresh, Deutschland

  • Gegründet: 2011
  • Bereich: Mahlzeitenpakete & Abonnementdienst
  • HelloFresh will Konsumenten gesunde und nachhaltige Mahlzeiten zu bieten, die in Bezug auf Kosten und Bequemlichkeit voll zugänglich sind. Das Unternehmen bietet sogenannte „Kochboxen“ an: Pakete mit vorbereiteten Zutaten und einem Rezept, die im Abonnement erhältlich sind. Durch ein Netzwerk lokaler Landwirte und Lieferanten sollen so viele Zutaten wie möglich vor Ort bezogen werden.

Mikrobieller Stickstoffdünger

8. Pivot Bio, USA

  • Gegründet: 2011
  • Bereich: Biotechnologie
  • Pivot Bio will für eine widerstandsfähigere, nachhaltige Lebensmittelversorgung sorgen, indem es das Lebensmittelsystem durch mikrobiellen Stickstoffdünger umgestaltet, der nicht wie synthetische Düngemittel die Umwelt belastet. Seit Einführung des Produkts hat Pivot Bio 2021 synthetischen Stickstoff auf mehr als 1 Mio. Anbauflächen ersetzt.

Überschüssige Lebensmittel verwerten

9. Too Good To Go, Dänemark

  • Gegründet: 2016
  • Bereich: Lebensmittelverschwendungstechnologie, Foodsharing-Plattform
  • Vision: Too Good To Go will die Lebensmittelverschwendung vor allem durch eine App bekämpfen, die Nutzer mit Geschäften und Restaurants verbindet, die am Ende des Tages unverkaufte überschüssige Lebensmittel haben und diese zu einem vergünstigten Preis abgeben.

Pflanzliche Produkte

10. The Not Company, Chile

  • Gegründet: 2015
  • Bereich: pflanzliche Produkte
  • „NotCo“ stellt pflanzliche Lebensmittel her, die genauso schmecken und so funktionieren sollen wie ihre tierischen Gegenstücke. Es ist das einzige Unternehmen, das gleichzeitig drei Kategorien von tierischem Eiweiß ersetzen will: Milchprodukte, Eier und Fleisch.

Den ausführlichen Bericht der 500 ausgewählten Startup-Unternehmen finden Sie bei Forward Fooding.

Bewertungsmechanismus

Forward Fooding ist eine Plattform zur Förderung von Innovationen durch Food Tech-Datenintelligenz und Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Startups. Die ausgewählten Unternehmen wurden hinsichtlich Unternehmensgröße, Nachhaltigkeit und Unternehmensentwicklung analysiert und bewertet.

Mehr zu dem Thema

3

Bereits 3 Leser haben kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.