Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Naturschutz

Landwirtschaft im Moor fördert die Artenvielfalt

Welchen Effekt hat die Paludikultur auf die Biodiversität? Eine neue Studie dazu zeigt: Seltene Arten fühlen sich im landwirtschaftlich bewirtschafteten Moor besonders wohl.

Lesezeit: 2 Minuten

Die Bewirtschaftung von wiedervernässten Mooren trägt zum Erhalt der Artenvielfalt bei. Das offenbart eine kürzlich in „Scientific Reports“ veröffentlichte Studie der Universität Greifswald. Das Ergebnis zeigt: Flächen mit Paludikultur weisen eine hohe Pflanzenvielfalt sowie einige seltene und gefährdete Arthropoden (Gliederfüßler) und Brutvögel auf.

Moorgebiete müssten nicht zurück in den Ursprungszustand

Newsletter bestellen

Das Wichtigste zum Thema Perspektiven dienstags, alle 14 Tage per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Die Niedermoore mussten aufgrund der Entwässerung für die intensive Bewirtschaftung viel Artenvielfalt einbüßen. Diese erhole sich laut der Forschung auch dann nicht, wenn Landwirte die Nutzung der Standorte wieder vollständig aufgeben. Die Studie zeigt vielmehr, dass die Biodiversität von einer fortgesetzten landwirtschaftliche Nutzung profitiert – die Gebiete also ihren ursprünglichen Zustand gar nicht zurückgewinnen müssen. Somit können sie wertvollen Lebensraum für Arten bieten, auch wenn Landwirte die produktive Bewirtschaftung des Landes fortsetzen.

Die Wissenschaftler untersuchten die Vegetations-, Brutvogel- und Arthropodenvielfalt an sechs wiedervernässten Niedermoorstandorten mit Seggen und Rohrkolben als dominierende Vegetation. Besonders beachtenswert sei der Fund von 78 Pflanzen-, 18 Brutvogel-, 55 Laufkäfer- und 73 Spinnenarten, von denen 32 Arten auf der Roten Liste stehen.

Die vollständigen Ergebnisse und Methoden können Sie im Artikel „Paludiculture can support biodiversity conservation in rewetted fen peatlands“ nachlesen.

Mehr zu dem Thema

3

Bereits 3 Leser haben kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.