Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Stilllegung 2024 Nässe auf den Feldern Güllesaison

NRW und Niedersachsen nicht mehr BTV-frei

Blauzunge: Auflagen für Transport und Handel vereinfacht

Kälber, Rinder oder Schafe aus NRW und Niedersachsen können wieder ohne Auflagen in die Niederlande und Belgien transportiert werden.

Lesezeit: 1 Minuten

Nach den bestätigten Blauzungenfällen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen gelten diese Bundesländer und auch Bremen als nicht-frei von der Blauzungenkrankheit (BTV). Obwohl in den Niederlanden deutlich früher und mehr Fälle aufgetreten waren, war der Handel und Transport von für die Krankheit empfänglichen Zucht- und Nutztieren nur unter Auflagen möglich.

Das hatte unter anderem den Export von Nutzkälbern beeinflusst. So mussten Kälber unter 90 Tagen einen negativen PCR-Test aufweisen und gegen Ektoparasiten behandelt sein.

Doch diese Auflagen sind jetzt wieder aufgehoben: Der Handel von Tieren zwischen den Bundesländern in den der Blauzungenvirus Serotyp 3 zirkuliert sowie den Niederlanden und auch Belgien ist wieder ohne Auflage möglich. Das berichten die zuständigen Behörden.

Eine detaillierte Auflistung der Vorgaben finden sie für Niedersachsen hier:

Und für Nordrhein-Westfalen hier: www.lanuv.nrw.de/blauzunge

Mehr zu dem Thema

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.