Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

topplus Tierarzneimittel

Wie lagern Impfstoffe und Co. richtig?

Der richtige Umgang mit Medikamenten und Impfstoffen beginnt schon beim Transport und der Lagerung. Wir zeigen, worauf es dabei ankommt.

Lesezeit: 3 Minuten

Die Wirksamkeit von Injektionslösungen hängt stark von der richtigen Lagerung ab. Weicht die Temperatur beim Transport oder bei der Lagerung im Stall vom Optimum ab, kann der Hersteller die Wirkung nicht mehr garantieren. Vakzine müssen im Kühlschrank stehen. Weitere Injektionslösungen haben wiederum andere Anforderungen.

Das Wichtigste lesen Sie in den folgenden Punkten:

Newsletter bestellen

Das Wichtigste zu den Themen Rind + Milch mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Beipackzettel lesen

Auf dem Beipackzettel der Injektionslösung finden Sie die Lagerungshinweise. Vakzine sind laut WHO besonders empfindlich, sie müssen meist bei einer Temperatur von 2 bis 8 °C im Kühlschrank lagern. Die meisten Medikamente sollen bei Raumtemperatur, lichtgeschützt und frostfrei lagern. Einige dürfen explizit nicht im Kühlschrank stehen. Manche Hormonpräparate wiederum, wie z. B. Oxytocin, brauchen Kühlschranktemperatur. Hinweise an Kühlschrank und Medikamentenschrank sind praktisch, damit Sie nicht jedes Mal im Beipackzettel nachlesen müssen: Was gehört in den Kühlschrank und was nicht?

Kühlen, nicht gefrieren

Die Temperatur halten einfache Kühlschränke am besten. Kühlschränke mit integriertem Gefrierfach sind dafür nicht geeignet, da die Temperatur darin zu weit absinken kann. Aus der Küche ausrangierte Kühlschränke gehören ebenfalls nicht ins Stallbüro. Die optimale Lagertemperatur sollte ständig gehalten werden. Bei unter 2°C oder über 8°C verlieren die meisten Impfstoffe ihre Wirksamkeit. Ob die Temperatur in der Mitte des Kühlschranks etwa 5 °C beträgt, kontrollieren Sie am besten mit einem Thermometer nachdem der Kühlschrank einige Stunden geschlossen war.

Nicht in die Kühlschranktür

Legen Sie Impfstoffe und empfindliche Medikamente in die Mitte des Kühlschranks. Im oberen Teil des Kühlschranks sowie im Gemüsefach und in den Fächern in der Tür ist die Temperatur zu hoch. An der Rückwand wiederum zu niedrig.

Lebensmittel draußen lassen

Häufiges Öffnen und Schließen des Kühlschranks führt zu schwankenden Temperaturen im Innenraum. Öffnen Sie den Kühlschrank möglichst nur, um Impfstoffe oder Medikamente zu entnehmen. Lebensmittel oder Getränke sollten deshalb nicht im gleichen Kühlschrank lagern.

Wasser als Puffer

Wenn der Kühlschrank nicht ganz gefüllt ist, können Wasserflaschen als Temperaturpuffer dienen. Durch das kalte Wasser erreicht der Kühlschrank nach dem Öffnen schnell wieder die optimale Temperatur.

Kühlkette schließen

Die nötige Lagertemperatur muss auch beim Transport eingehalten werden. Das gilt besonders für Vakzine, die kühl lagern müssen. Wird die Kühlkette während des Transports unterbrochen, gibt der Hersteller keine Garantie, dass der Impfstoff den erwarteten Immunschutz beim Tier auf bauen kann.

Mehr zu dem Thema

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.