Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Bürokratieabbau Maisaussaat Stilllegung 2024

topplus Schlachtrindermarkt

Jungbullen warten auf Ostergeschäft, Schlachtkühe freundlich

Die Jungbullenpreise treten auf der Stelle. Bei den Schlachtkühen ist die Lage etwas freundlicher.

Lesezeit: 1 Minuten

Eine Einschätzung von Dr. Frank Greshake von der Landwirtschaftskammer NRW.    

Auf dem Markt für Jungbullen ist das Angebot derzeit verhalten und trifft auf eine mittlere Nachfrage. Der Rindfleischmarkt ist weiterhin zu ruhig für weiter steigende Preise. EU-weit sind die Bullenmärkte ebenfalls in Lauerstellung. Dort ist derzeit kein eindeutiger Trend auszumachen. 

Schlachtkühe bleiben knapp 

Das Angebot an Schlachtkühen ist verhalten bis schwach, während die Nachfrage stetig ist. Die Preise können allerdings vorerst nicht weiter steigen. Die Lage bleibt aber freundlich. Etwas schwieriger ist es bei den guten Färsen. Bei einigen Schlachtbetrieben stehen sie unter Druck und notieren leicht schwächer. 

 


 

Mehr zu dem Thema

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.