Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

Inflation

Preisanstieg bei Lebensmitteln schwächt sich ab

Die Preise im Supermarkt steigen nicht mehr ganz so schnell. Dämpfend auf die allgemeine Teuerung wirkte der Rückgang der Energiepreise um 3,2 % gegenüber Oktober 2022.

Lesezeit: 1 Minuten

Die Preissteigerung für Nahrungsmittel hat sich in Deutschland weiter abgeschwächt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) in Wiesbaden mitteilte, mussten die Verbraucher im noch laufenden Monat Oktober für Lebensmittel nach vorläufigen Berechnungen im Mittel 6,1 % mehr zahlen als im Vorjahresmonat.

Im September hatte sich das Plus noch auf 7,5 % belaufen, im August auf 9,0 % und im Juli auf 11 %. Damit bewegte sich die Teuerung in dieser Warengruppe aber weiterhin auf einem überdurchschnittlichen Niveau.

Die Inflationsrate für alle Waren und Dienstleistungen verringerte sich im Oktober laut Destatis gegenüber dem Vormonat um 0,7 Prozentpunkte auf 3,8 %. Das ist der niedrigste Wert seit August 2021.

Dämpfend auf die allgemeine Teuerung wirkte nach Angaben der Wiesbadener Statistiker insbesondere der Rückgang der Energiepreise um 3,2 % gegenüber Oktober 2022. Hier kam allerdings ein Basiseffekt infolge des sehr hohen Energiepreisniveaus im Vorjahr zum Tragen. Zuvor waren die Energiepreise im Vorjahresvergleich letztmals im Januar 2021 gesunken.

Zur aktuellen Inflation bei den Nahrungsmitteln stellte Destatis fest, dass die Lebensmittelpreise im Vorjahresvergleich zuletzt im Februar 2022 schwächer zugelegt hätten. Dies war bekanntlich der Monat, in dem Russland den Krieg gegen die Ukraine gestartet hatte.

Mehr zu dem Thema

top + Willkommensangebot: 3 Monate für je 3,30€

Alle digitalen Inhalte und Vorteile eines top agrar Abos

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.