Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

topplus Pilze fermentieren

Im Stall und aus dem Bioreaktor: Pilze ab Hof

Pilze im Trend: Was Pilzzucht mit der Landwirtschaft zu tun haben kann, zeigen diese vier Praxisbeispiele.

Lesezeit: 2 Minuten

Sie wachsen auf wenig Fläche und bringen doch viel Wertschöpfung. Edelpilze gelten bei Vegetariern als schmackhafte Fleischalternative. Speisepilze und ihre Wurzelgeflechte, die sogenannten Myzele, bringen als Nahrungsmittel spannende Nährwerte mit. Als ganzer Pilz gezüchtet oder zu einer proteinreichen Pilzmasse fermentiert, liegen alle Formen der Gewächse derzeit absolut im Trend. Diese Beispiele zeigen, wie landwirtschaftliche Betriebe in der Pilzzucht Fuß gefasst haben.

8 Sorten Bio-Edelpilze im Schweinestall

Newsletter bestellen

Das Wichtigste zum Thema Perspektiven dienstags, alle 14 Tage per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Wo früher noch Schweine wuchsen, sprießen heute Bio-Edelpilze. Eckard Janssen hat sich für eine Nische entschieden. Der Pilzanbau ist kein Selbstläufer, ermöglicht aber eine hohe Wertschöpfung.

Einkommensalternative auf 100 m2

Ohne Fläche kein Wachstum? Das gilt nicht für Julia und Markus Scharner aus Österreich. Rund 100 m2 reichen für sie zum Vollerwerb. Sie bauen auf dieser Fläche Edelpilze an und könnten davon leben.

Bio-Austernpilze auf Kaffeesatz

Die Gründer des Jungunternehmens "Hut & Stiel", Manuel Bornholm und Florian Hofer, züchten in Österreich Austernpilze auf Kaffeesud.

Und in Zukunft: Pilzmyzele aus dem Bioreaktor?

Wie eine Biogasanlage, nur für die Lebensmittelproduktion: Das Start-up Kynda fermentiert Erbsenstärke und Pilzmyzele zu einer Proteinmasse. Es will die Biomasse-Fermenter künftig auch an Landwirte und den vor- und nachgelagerten Bereich der Landwirtschaft vermarkten. Wir haben nachgefragt, wie das Konzept funktionieren soll.

Mehr zu dem Thema

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.