Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Milchpreis Maisaussaat Ackerboden Rapspreis

CO2-Fußabdruck

Mit neuen „Klimaplattform Fleisch“ von Tönnies können Landwirte ihre betriebliche Klimabilanz berechnen

Mit der "Klimaplattform Fleisch" will Tönnies die Klimaleistung der heimischen Erzeuger transparent machen. Landwirte können ihren individuellen CO2-Fußabdruck auswerten lassen. Und das nicht nur Tönnies-Lieferanten.

Lesezeit: 2 Minuten

„Landwirtschaft und Fleischwirtschaft wollen gemeinsam noch mehr für den Klimaschutz tun“, heißt es auf der Infoseite zur neuen Initiative „Klimaplattform Fleisch“ von Tönnies. Mit der Plattform soll die Klimaleistung der deutschen Landwirtschaft sichtbarer werden. Denn die Grundlage für die heimische Lebensmittelproduktion sei eng gekoppelt an eine nachhaltige Nutztierhaltung in Deutschland. Elementar dafür sei die Kenntnis der Klimawirkung entlang der gesamten Lebensmittelkette und das Aufzeigen der Verbesserungspotentiale.

Eingebettet war die Vorstellung des neuen Tools in das „Zukunftsforum Landwirtschaft“, welches am Mittwoch mit rund 1.000 Gästen in Rheda-Wiedenbrück stattfand.

Das Wichtigste zum Thema Schwein mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Landwirte können sich jetzt registrieren

Tönnies strebe mit der Klimaplattform eine einheitliche Branchenlösung an und will dabei alle Marktteilnehmer mitnehmen. Landwirte können sich ab sofort auf der Online-Plattform (www.klimaplattform-fleisch.de) registrieren und dort ihre Betriebsdaten wie Größe, Futter-Komponenten, Stromverbrauch und Co. eingeben. „Alle unsere Erzeuger, die die Plattform nutzen, erhalten nach der Eingabe der Daten zeitnah eine individuell aufbereitete Übersicht der Ergebnisse und können die Werte mit anderen Betrieben vergleichen“, ergänzt Franziska Elmerhaus, Projektleiterin in der Stabsstelle Landwirtschaft bei Tönnies.

Anhand der Ergebnisse und Vergleichsmöglichkeiten können Stellschrauben identifiziert werden, um den CO2-Fußabdruck des Betriebs noch weiter zu senken. Der Stein sei damit jetzt ins Rollen gekommen. Tönnies strebt mit der Klimaplattform eine einheitliche Branchenlösung an und will dabei alle Marktteilnehmer mitnehmen.

top agrar besser machen. Gemeinsam
Sie sind Schweinehalter oder lesen regelmäßig den top agrar Schweine-Teil und/oder die SUS? Dann nehmen Sie an einem kurzen Nutzerinterview teil.

Mehr zu dem Thema

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.