Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Tipps aus der Redaktion

Agritechnica: Tipps zum Messebesuch

In Kürze lockt die Agritechnica wieder Landwirte und Lohnunternehmer auf das Messegelände in Hannover – unsere Tipps für Ihren gelungenen Messebesuch.

Lesezeit: 7 Minuten

SCHNELL GELESEN
Das Messegelände ist ausgebucht, obwohl ca. 150 Firmen weniger vertreten sind als 2019. Die Hallenbelegung ändert sich nicht nennenswert. Die Konzerne ziehen ihre Marken weiter zusammen.
In den Fachforen dreht sich vieles um alternative Antriebe und teilflächenspezifische Bewirtschaftung.
Alle Neuheiten der Messe bündeln wir und fassen Trends in den unterschiedlichen Bereichen zusammen.

Mehr als 2.600 Aussteller aus insgesamt 53 Ländern zeigen auf der Agritechnica ihre Innovationen. Das gesamte Messegelände ist ausgebucht. Das sind rund 39 ha Ausstellungsfläche unter Dach. Damit Sie Ihren Messebesuch optimal planen können, fassen wir für Sie die wichtigsten Infos und Neuheiten zusammen.

Welchen Hersteller Sie in welcher Agritechnica-Halle finden

Viele Hersteller behalten ihren angestammten Hallenplatz. Die großen Konzerne sind weiterhin mit ihren Marken jeweils in einer Halle untergebracht. So befinden sich z.B. die Stände von Case IH und New Holland in Halle 3. Der AGCO-Konzern nimmt dreiviertel der Halle 20 ein. John Deere und Claas teilen sich wieder in der Halle 13 auf. Aufgrund der Kooperation von John Deere und Kramer hat der Laderhersteller auch seinen Stand in Halle 13. Kubota und Kverneland rücken in Halle 5 zusammen.

Die Bodenbearbeitungs- und Saattechnikhersteller bündeln sich wieder in den Hallen 9 bis 12. Düngerstreuer und Pflanzenschutzspritzen finden Sie in Halle 9. Die organische Düngung konzentriert sich in den Hallen 22 und 23.

In den Hallen 15 bis 17 befindet sich die fast schon eigenständige Messe Systems & Components. Hier zeigt die Zulieferindustrie ihre innovativen Produkte und Systeme, welche erst in Zukunft in den Maschinen für den Endkunden montiert werden. Auch bei der Systems & Components gibt es einige Angebote an Vorträgen, diese sind meist in englischer Sprache.

In der Halle 26 zeigt die Forst- und Kommunalbranche ihre Neuerungen. Die E-Sport-Gaming-Szene nimmt den kompletten Pavillon P32 auf dem Freigelände ein. Hier trägt Giants-Software die Farming Simulator League aus. Und den top agrar-Hauptstand finden Sie in Halle 3. 

Welche Vorträge und Foren Sie auf der Agritechnica besuchen können

Das Leitthema der diesjährigen Agritechnica lautet „Green Productivity“. Damit möchte die DLG Ideen auf der Messe zeigen, wie in Zukunft mit weniger Einsatz und geringerer Intensität von Betriebsmitteln eine steigende Produktivität erreicht werden kann.

Der Veranstalter, die DLG, richtet die Messe immer weiter international aus. Von den erwarteten 400.000 Besuchern schätzt die DLG, dass über 100.000 aus dem Ausland kommen. Das sieht man auch an den vielen Fachvorträgen, die in englischer Sprache gehalten werden. Es gibt aber weiterhin zahlreiche Vorträge auf Deutsch. Eine Auswahl an deutschsprachigen Vorträgen haben wir in unserer Übersicht zusammengestellt.

Etliche Programmpunkte bietet die Messe für junge Agrarier. Besonders am Donnerstag sind viele Vorträge speziell für junge Personen auf Jobsuche.

Warum Sie in diesem Jahr auf der Agritechnica auch Probefahrten machen können

Die beiden Hersteller JCB und New Holland bieten auf dieser Agritechnica eine ganz besondere Aktion an: Westlich der Halle 27 kann man auf dem Parkplatz Fahrzeuge mit alternativen Antrieben fahren. Dafür muss man sich an dem jeweiligen Messestand der Aussteller einen Termin sichern. Die Pro­befahrten sind täglich von 9.30 bis 18 Uhr möglich.

Damit Sie bei dem ganzen Programm und dem großen Messegelände nicht den Überblick verlieren, planen Sie Ihren Messebesuch vorher sorgfältig. Einige Tipps haben wir für Sie auf den nächsten Seiten zusammengefasst. Ihr top agrar-Team wünscht Ihnen eine informative und spannende Agritechnica 2023!

Worauf Sie bei der Anreise mit dem Auto bzw. E-Auto achten sollten

Viele Messebesucher reisen wieder mit dem Auto an. Das Messegelände ist weiträumig von allen Autobahnen (A2, A7, A352) rund um Hannover ausgeschildert. Staus zur Anreise und Abreise zum Messegelände sind trotz guter Verkehrsführung zu erwarten.

Tipp der Redaktion: Nutzen Sie am besten ein onlinebasiertes Kartenprogramm zur Navigation, damit die aktuellen Staus berücksichtigt werden.

Reisen Sie mit dem E-Auto an, dann beachten Sie, dass an den Messeparkplätzen insgesamt lediglich 43 Ladesäulen vorhanden sind.

Welche öffentlichen Verkehrsmittel für die Anreise zur Agritechnica zur Verfügung stehen

Haben Sie ein Hotel gebucht? Bei vielen Hotels können Sie das Auto schon morgens abstellen und anschließend mit öffentlichen Verkehrsmitteln die letzten Kilometer zur Messe zurücklegen. Damit sparen Sie sich auch die Parkplatzkosten am Gelände.

Entweder Sie steigen in die Stadtbahn der Linie 8 oder 18 Richtung Messe/Nord oder nehmen eine der vielen S-Bahnen oder Stadtbahnen, die zum Bahnhof Hannover Messe, Laatzen fahren. Hier halten auch viele Sonder- und Fernverkehrszüge während der Messe. Von hier gelangen Sie über den ca. 340 m langen Skywalk wettergeschützt zum Eingang West.

Welchen Eingang Sie benutzen, ist zweitrangig. Auf dem Messegelände können Sie den kostenlosen Shuttleservice nutzen, der an fast jeder Halle hält. So kommen Sie möglichst schnell direkt zu den Hallen, in denen Sie sich informieren möchten.

Wo Sie jetzt noch eine Unterkunft für die Agritechnica finden

Haben Sie noch kein Hotelzimmer gebucht, dann wird es Zeit. Auf den bekannten Hotelportalen wie booking.com, hrs.de oder trivago.de kosten Zimmer meist schon über 200 € für eine Nacht, pro Person. Günstige Unterkünfte finden Sie über das Vermittlungsportal airbnb.de. Es vermittelt Zimmer von Privatanbietern. Hier lassen sich noch Übernachtungsmöglichkeiten für unter 100 € buchen.

Für alle, die nur einen Tag auf der Agritechnica einplanen, können Bus- oder Zugreisen eine entspannte Alternative zum Auto sein. Der RLV bietet beispielsweise Sonderzüge am Dienstag und Donnerstag aus dem Rheinland an. Auch viele Landmaschinenhändler planen Tagestouren zur Agritechnica. Die Anreise per Flugzeug ist ebenfalls möglich.

Weitere Informationen für Ihre Reiseplanung erhalten Sie auf der Website www.agritechnica.com.

Wie Sie die Agritechnica-App als Reiseführer nutzen können

Für eine einfache Organisation bietet die DLG die Agritechnica-App an. Diese hat einen integrierten Hallen- und Terminplan. Dort können Sie auch eine individuelle Liste mit den für Sie persönlich interessanten Ständen anlegen und sich zudem einen individuellen Routenplan zu den Ausstellern erstellen lassen.

Für Smartphones von Apple (iOS) finden Sie die Agritechnica-App im Apple AppStore.

Für Smartphones mit dem Betriebssystem Android finden Sie die Agritechnica-App im Google PlayStore.

Was der Eintritt zur Agritechnica 2023 kostet

Die schlechte Nachricht vorweg: Die Eintrittspreise haben sich wieder erhöht. Für eine Tageskarte an der Kasse müssen Sie nun 6 € mehr als noch vor vier Jahren bezahlen. Wer zumindest etwas sparen möchte, sollte die Tickets vorher online kaufen. Dort gibt es alle Tickets etwas günstiger als an der Tageskasse.

Das Ticket kann man sich ausdrucken, aber auch als E-Ticket auf sein Smartphone laden. Beachten Sie aber den Ladestand Ihres Handyakkus. Mit dem zuvor gekauften Ticket können Sie direkt zur Durchgangskontrolle durchgehen. Sie müssen nicht an einer Tageskasse anstehen.

Möchten Sie nur ein paar Geschäftspartner besuchen, reicht meist ein Messetag aus. Für gemütliches Schlendern durch alle Hallen benötigt man schnell zwei bis drei Tage auf der Agritechnica.

Die folgenden Preise gelten online bzw. an der Kasse:

  • Tageskarte (14. bis 18.11.): 27/35 €
  • Ermäßigte Tageskarte (14. bis 18.11.) (Schüler/Studenten/Rentner): 17/21 €
  • Zweitageskarte (14. – 18.11.): 39/52 €
  • Dauerkarte (14. – 18.11.): 69/86 €
  • Exklusivtag (12. oder 13.11.): 74/93 €
  • Kinder unter 13 Jahren haben ­freien Eintritt.

Wann die Agritechnica 2023 für Besucher geöffnet hat

Die Agritechnica ist von Dienstag, den 14.11., bis Samstag, den 18.11., für alle Besucher geöffnet. Die Exklusivtage sind am 12. und 13.11. Täglich öffnet das Messegelände von 9.00 bis 18.00 Uhr.

Mehr zu dem Thema

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.