Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Milchpreis Maisaussaat Ackerboden Rapspreis

topplus Düngeverordnung

Sperrfrist: Wo ist Düngen ab 16. Januar erlaubt?

Ab dem 31. Januar endet die reguläre Sperrfrist. In einigen Ausnahmefällen ist das Düngen schon jetzt erlaubt. Allerdings sind viele Flächen noch wassergesättigt.

Lesezeit: 3 Minuten

Anfang Februar geht die reguläre Düngesaison wieder los. In einigen Fällen endet die dreimonatige Sperrfrist aber schon heute, ab dem 16. Januar. Ausgebracht werden dürfen nun

  • Festmist von Huf- und Klauentieren,
  • Kompost und
  • Dünger mit wesentlichem Phosphatgehalt.

Das Wichtigste zum Thema Ackerbau dienstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Wer Gülle oder Gärreste düngen will, muss hingegen sowohl auf Acker als auch auf Grünland noch bis zum 1. Februar mit dem Ausbringen warten.

Ausnahme: Vorgezogene Sperrfrist

Eine Ausnahme von den üblichen Regeln gilt für diejenigen, die bereits im Herbst einen Antrag auf Verschiebung der Sperrfrist gestellt haben. In einigen Bundesländern ist es nämlich möglich, die Sperrfrist vorzuziehen (z. B. in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen). In diesem Fall dürfen Sie bereits am 16. Januar Gülle fahren.

Grundsätzlich ist hier zu beachten, dass sich die Sperrfrist vorziehen, aber nicht verkürzen lässt. In Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen lässt sich die Sperrfrist nur auf Grünland und mehrjährigem Ackergras vorziehen, in Schleswig-Holstein auch u.a. bei Winterraps und Wintergerste. In den Roten Gebieten sind Sperrfristverschiebungen grundsätzlich nicht möglich. Welche weiteren Regeln dabei gelten, erfahren Sie bei Ihrer zuständiges Offizialstelle.

Besonderheit: Notausbringung in NRW

Aufgrund der hohen Niederschlagsmengen und vollen Gülleläger gibt es in Nordrhein-Westfalen aktuell eine Sonderregelung: In diesem Jahr ist in Einzelfällen eine Notausbringung vor Sperrfristende erlaubt. Hierbei muss das Gülle-/Gärrestlager aber schon unmittelbar vor dem Überlaufen stehen, bzw. Tiere drohen in ihrer Gülle zu stehen.

Die Notausbringung muss bei der Landwirtschaftskammer NRW und der Unteren Wasserbehörde angezeigt werden. Weitere Informationen finden Sie hier und auf der Homepage der Landwirtschaftskammer.

Welche Auflagen gelten beim Düngen noch?

Ob Düngen erlaubt ist, hängt aber nicht vom Datum allein ab, sondern vor allem von den Bedingungen auf den Flächen. Nach den starken Regenfällen in den letzten Monaten sind viele Flächen noch wassergesättigt oder überschwemmt. In einigen Regionen gab es auch Frost und Regenfälle.

Wer jetzt Mist ausbringen will, muss darauf achten, dass die Flächen

  • nicht wassergesättigt und überschwemmt sind (z. B. mit Wasserlachen auf ebener Fläche),
  • nicht schneebedeckt sind (Oberfläche ist durch Schneeauflage nicht mehr sichtbar)
  • und völlig frostfrei sind. Laut der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft ist ein leichter Nachfrost erlaubt, solange der Boden im Laufe des Tages wieder komplett frostfrei wird.

Was gilt in den Roten Gebieten?

In den Roten Gebieten gelten strengere Vorschriften für alle Stickstoffdünger. Hier darf man auch Mist und Kompost erst ab Februar ausbringen. Nur Phosphatdünger (> 0,5 % TS) darf man hier schon ab dem 16.1. ausbringen.

In den Phosphat-belasteten Gelben Gebieten gelten je nach Bundesland unterschiedliche Auflagen. Nicht alle Bundesländer weisen Gelbe Gebiete aus. Informieren Sie sich bei ihrer zuständigen Offizialstelle.

Mehr zu dem Thema

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.