Zuletzt aktualisiert am 11.09.21 um 7:00 Uhr

Thema

Kupierverzicht

Caroline Jücker

Schreiben Sie Caroline Jücker eine Nachricht

Hier finden Sie alle wichtigen Infos rund um den Aktionsplan Kupierverzicht und die Ringelschwanz-Haltung.

Die überwiegende Zahl der konventionell gehaltenen Schweine wird in Deutschland und vielen weiteren EU-Ländern nach wie vor kupiert. Seit einigen Jahren verschärft die EU-Kommission jedoch den Druck auf die Mitgliedstaaten beim Thema Kupierverzicht. In Deutschland trat daraufhin im Sommer 2019 der Nationale Aktionsplan Kupierverzicht in Kraft. Ziel des Aktionsplans ist der schrittweise Verzicht auf das Kupieren der Ferkelschwänze.

Die Haltung von unkupierten Tieren stellt die Schweinehalter jedoch vor enorme Herausforderungen und erfordert einen langen Lernprozess. Auf dieser Themenseite haben wir für Sie die wichtigsten Infos und Praxistipps rund um den Einstieg in den Kupierverzicht gebündelt.

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Die Umsetzung des Nationalen Aktionsplans Kupierverzicht in Deutschland soll demnächst evaluiert werden. Über den Status quo sprach top agrar mit Luise Ehrlich vom Förderverein...

Weiterlesen

Rund 8 Mio. € stellt das Land für besonders tiergerechte Haltungsverfahren von Schweinen bereit. Das soll auch einen Anreiz zur vorzeitigen Umsetzung der niedersächsischen Nutztierstrategie...

Weiterlesen

Bis zum 1. Juli müssen Sie die Tierhaltererklärung im Rahmen des Aktionsplans Kupierverzicht erneut ausgefüllt haben. In diesem Jahr ist mit verschärften Kontrollen zu rechnen.

Weiterlesen