Düngeverordnung (DüngeVO)

Lange haben sich Landwirte gegen eine Verschärfung der Düngeverordnung gewehrt. Wegen zu viel Nitrat traten 2020 neue Düngeregeln in Kraft, die zu Einschränkungen vor allem in Roten Gebieten führen.

Bis Ende 2022 mussten alle Bundesländer die Kulissen der mit Nitrat belasteten, Roten Gebiete zum zweiten Mal neu ausweisen. Denn die EU-Kommission war unzufrieden mit der Ausweisung der Roten Gebiete in Deutschland aus dem Jahr 2020. Daraufhin haben Bund und Länder im Sommer 2022 bundesweit die Vorschriften zur Gebietsausweisung vereinheitlicht und verschärft. Eine wesentliche Änderung ist der Wegfall der emissionsbasierten Binnendifferenzierung durch Abgleich des Stickstoff-Saldos mit dem maximal duldbaren Stickstoff-Eintrag. Dadurch sind jetzt mit der Neuausweisung vor allem die Ergebnisse der Messtellen für die Einteilung in ein Rotes Gebiet maßgeblich.

Düngeverordnung gilt erst seit 2020

Die aktuelle Düngeverordnung ist am 1. Mai 2020 in Kraft getreten und bedeutet für Landwirte mehr Detailregeln und einen erhöhten Dokumentationsaufwand.

Weitere Informationen:

Überblick über die Neuerungen:

Mit der Veröffentlichung der Düngeverordnung gelten die folgenden Regelungen bundesweit:

  • Bei der Düngebedarfsermittlung bezieht sich das zu berücksichtigende Ertragsniveau der angebauten Kultur auf die vergangenen 5 Jahre. Außerdem ist die Herbstdüngung von Winterraps und -gerste beim N-Bedarfswert im folgenden Frühjahr anzurechnen.
  • Der bislang erforderliche Nährstoffvergleich wird ersetzt durch die verpflichtende Dokumentation der ausgebrachten Düngemenge für jeder einzelnen Düngung und jedes Feld. Bei falschen oder unvollständigen Aufzeichnungen drohen Strafgelder bis zu 50.000 €.
  • Das Düngen mit Stickstoff- oder phosphathaltigen Düngern ist auf gefrorenen Böden auf allen Flächen verboten, bisherige Ausnahmen wurden gestrichen.
  • Es gibt neue und verlängerte Sperrfristen für die Herbstdüngung.

Ebenfalls ab 2020 tritt eine Ergänzung der Regelungen des Wasserhaushaltsgesetzes in Kraft. Für an Flüssen, Seen oder Bächen grenzende landwirtschaftliche Flächen mit einer Neigung von mindestens 5% ist landseits eine 5 Meter breite, ganzjährig begrünte Pflanzendecke verpflichtend.

Neuerungen in den Roten Gebieten

Für die Roten Gebiete gilt außerdem:

  • Eine Verringerung des Düngebedarfs um 20%, gemessen am Durchschnitt der nitratbelasteten Gebieten bewirtschafteten Flächen des Betriebes, wobei Ausnahmen vorgesehen sind.
  • Ein Verbot der Herbstdüngung von Winterraps und -gerste und von Zwischenfrüchten ohne Futternutzung.
  • Eine schlagbezogene N-Obergrenze für die Ausbringung organischen und organisch-mineralischen Düngemitteln in Höhe von 170kg N je Hektar.
  • Ein Verbot der Stickstoffdüngung von Sommerkulturen, wenn nicht auf der betroffenen Fläche im Herbst des Vorjahres eine Zwischenfrucht angebaut wurde.

Warum die Düngeverordnung überarbeitet wurde

Im Juni 2018 hatte der Europäische Gerichtshof (EuGH) Deutschland wegen der Verletzung der EU-Nitrat-Richtlinie in allen von der EU-Kommission beanstandeten Punkten verurteilt. Seit September 2014 habe Deutschland trotz Ermahnung keine „zusätzlichen Maßnahmen oder verstärkte Aktionen“ zum Schutz der Gewässer vor Verunreinigung durch Nitrat aus der Landwirtschaft ergriffen, lautete das Urteil. Die EU-Kommission hatte danach weiter moniert, dass auch die Düngeverordnung von 2017 nicht ausreichend sei. Nachdem Deutschland das Urteil des Europäischen Gerichtshofes zur Einhaltung der Nitratrichtlinie von 2018 zunächst nicht umgesetzt hatte, hatte die Europäische Kommission in einem zweiten Vertragsverletzungsverfahren mit Strafzahlungen von bis zu 860.000 Euro pro Tag gedroht.

Nachdem die Düngeverordnung bereits 2017 novelliert worden war, führte die Diskussion um deren weitere Verschärfung Ende des Jahres 2019 zur Gründung der Bewegung "Land schafft Verbindung". Landesweit brachten Landwirte auf Demonstrationen und Protestkundgebungen ihre Frustration mit der Landwirtschaftspolitik zum Ausdruck. Als Reaktion auf die Proteste beschloss die Regierungskoalition aus CDU/CSU und SPD Ende Januar 2020 zusätzliche finanzielle Unterstützung für Landwirte, die sog. „Bauernmilliarde“.

Alle Artikel und Empfehlungen

Alle Artikel zum Thema Düngeverordnung (DüngeVO)

topplus Düngegesetz im Bundesrat

Friedhelm Taube: Die Stoffstrombilanz ist unverzichtbar

vor 21 Tagen

topplus Showdown im Bundesrat

Kippt die Stoffstrombilanz?

vor 22 Tagen

Agrarsoftware

Jetzt neu: Landwirte können Stoffstrombilanz in top farmplan erstellen

vor 28 Tagen

topplus Rote Gebiete

Düngegesetz-Novelle kommt mit Verursacherprinzip und Monitoring-Pflicht

vor einem Monat

topplus Top-Leserstimmen

Leserstimmen zur Europawahl, der GAP und den Düngegesetzen

vor einem Monat

topplus Reform

Düngegesetz-Novelle: Das steckt hinter dem Gesetzesentwurf

vor 2 Monaten

topplus Bauernverband unzufrieden

Streit um das Düngegesetz geht weiter

vor 2 Monaten

topplus Bedarfsgerechte Düngung

Ampel einig bei Düngegesetznovelle: Verursacherprinzip in Roten Gebieten!

vor 2 Monaten

topplus Nitratrichtlinie

Wirtschaftsdünger: Künftig mehr als 170 kg N düngen möglich?

vor 2 Monaten

topplus Kaum Mehraufwand für Bauern?

Staatssekretärin Nick hält Stoffstrombilanz für unverzichtbar

vor 2 Monaten

Wut auf EU

Düngeverschärfung drängt niederländische Bauern zur Hofaufgabe

vor 3 Monaten

topplus Novelle Düngegesetz

Düngegesetz und Stoffstrombilanz: Was ist der aktuelle Stand?

vor 3 Monaten

topplus top agrar-Reportage

So wertet ein Lohnunternehmer Gülle und Gärreste mit ASL auf

vor 3 Monaten

topplus Leserbrief zum Bürokratiewahn

Die Grenzen eines behördlichen Biogasrechners und seine verrückten Folgen

vor 3 Monaten

Ihre Nachrichten an uns

Lesermeinungen zu Agrardiesel, BDM-Ärger und dem Bürokratiewahnsinn

vor 3 Monaten

topplus Landwirtin berichtet

Bürokratie bei der Düngung: „Wir dokumentieren uns zu Tode“

vor 3 Monaten

topplus Düngewert von Gülle

Stickstoff-Sensoren: Exakt in der Praxis?

vor 4 Monaten

topplus Mühlen merken Düngeverordnung

„Qualitätsgetreide sollte aus Deutschland stammen“

vor 4 Monaten

topplus Bürokratieabbau

Prof. Taube: „Stoffstrombilanz ist kein Moloch“

vor 4 Monaten

topplus Düngeverordnung

Rote Gebiete: Klagen von drei Landwirten in Bayern abgewiesen

vor 5 Monaten

Leserfrage

Kommt Gülle in mein Trinkwasser? Das können Landwirte Bürgern antworten

vor 5 Monaten

topplus Sperrfristende

Düngeverordnung: Drohen Angestellten und Lohnunternehmern bei Verstößen Strafen?

vor 5 Monaten

topplus Ungewöhnliche Bodenproben

Nmin: Woher kommen höhere Ammoniumgehalte?

vor 5 Monaten

topplus Leserfrage

Dünger zu spät geliefert: Schadenersatz fordern?

vor 5 Monaten

topplus Richtig kommunizieren!

Gülledüngung: 10 Tipps bei Kritik am Feldrand

vor 5 Monaten

topplus Leserfrage

Darf man bei Frost Gülle oder Festmist ausbringen?

vor 5 Monaten

topplus Düngetipps

Den Raps mit richtiger Düngung stärken

vor 5 Monaten

topplus Düngeverordnung

Start in Güllesaison 2024: Das sollten Sie als Landwirt beachten

vor 5 Monaten

topplus Organische Düngung

Neue Güllesaison startet - aber nur noch mit dieser Ausbringtechnik

vor 5 Monaten

topplus Ratgeber

Gülledokumentation 2024: Das müssen Sie in ihrem Bundesländern beachten

vor 5 Monaten

topplus Düngeverordnung

Wann der Prallteller zur Gülleausbringung noch erlaubt ist

vor 5 Monaten

Sperrfristende

Start in die Güllesaison 2024: Sie fragen - wir liefern die Antworten

vor 6 Monaten

topplus Notfallsituation

Not-Ausbringung von Gülle aus übervollen Lagern auf Frost nun auch in Niedersachsen möglich

vor 6 Monaten

topplus Düngeverordnung

Sperrfrist: Wo ist Düngen ab 16. Januar erlaubt?

vor 6 Monaten

topplus BMU-Agrarkongress

Lemke: Dünger wird im Ackerbau auch in Zukunft gebraucht

vor 6 Monaten

topplus Not-Ausbringung Gülle

NRW: Gülle aus übervollen Lagern jetzt auf Frost ausbringen?

vor 6 Monaten

Fristende am 31.12.2023

NRW: Frist für Schulung in roten und gelben Gebiete endet

vor 7 Monaten

Interview

Rote Gebiete: Weniger Auflagen durch gewässerschonendes Nährstoffmanagement?

vor 7 Monaten

Maßnahmen reichen nicht

Urteil: Landwirte im Ems-Gebiet müssen Nitratbelastung noch deutlicher senken

vor 8 Monaten

Haushaltsdebatte

Bundestag gibt Geld für die Überprüfung der Nitrat-Messstellen frei

vor 8 Monaten

topplus Aktuell

Sperrfrist: 7 Tipps um ihr Grünland winterfest zu machen

vor 8 Monaten

topplus Düngeverordnung

Düngesperrfrist für Grünland beginnt ab 1. November

vor 8 Monaten

topplus Nitratdebatte

Noch mehr Berichtspflichten im Düngegesetz geplant

vor 9 Monaten

topplus Jetzt amtlich

Rote Gebiete steigen in Niedersachsen auf 32 % der Fläche

vor 9 Monaten