Zuletzt aktualisiert am 06.02.23 um 3:35 Uhr

Thema

Umbau der Tierhaltung

Stefanie Awater-Esper

Schreiben Sie Stefanie Awater-Esper eine Nachricht

Der Umbau der Tierhaltung ist eines der zentralen Ziele der Agrarpolitik in Deutschland.

Ein Gutachten des wissenschaftlichen Beirats für Agrarpolitik des Bundeslandwirtschaftsministeriums aus dem Jahr 2015 gab den entscheidenden Anstoß, ein solides Konzept zu erarbeiten, wie die Landwirtschaft bei der Erhöhung der Tierhaltungsstandards unterstützt werden kann. 2020 hat das Kompetenznetzwerk Nutztierhaltung – die Borchert Kommission –Zukunftsperspektiven für die Tierhaltung bis 2040 inklusive einer Finanzierung für Deutschland vorgestellt.

Seitdem wird weiter über den Umbau der Tierhaltung diskutiert, ohne dass es bisher eine politische Umsetzung gegeben hat.

Die Ampelkoalition will nun mit einer verpflichtenden staatlichen Tierhaltungskennzeichnung den Umbau der Tierhaltung gestalten. Sie soll bis zum Herbst 2023 eingeführt sein. Umstritten sind jedoch die Details und vor allem die lückenhafte Finanzierung und Unterstützung für die Landwirtschaft.

Alle Entwicklungen zum Umbau der Tierhaltung gibt es hier:

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

25.01.23

EU-Kommission genehmigt Özdemirs Tierhaltungskennzeichnung

von Stefanie Awater-Esper, Marcus Arden

25.01.23

20.01.23

Özdemir hält Direktzahlungen für Auslaufmodell

von Patrick Liste, Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben

19.01.23

ITW: Bauern ignorieren Pausentaste für Tierwohlfleisch

von Marcus Arden, Andreas Beckhove

12.01.23

11.01.23

Beringmeier kündigt härtere Gangart an

von Patrick Liste, Matthias Schulze Steinmann

09.01.23

08.12.22

Cem Özdemir im top agrar-Interview: "Ich habe hier noch eine Menge zu tun"

von Matthias Schulze Steinmann, Stefanie Awater-Esper, Konstantin Kockerols, Marko Stelzer

08.09.22

Borchert-Kommission lässt Arbeit vorerst ruhen

von Marcus Arden, Stefanie Awater-Esper

30.05.22