Sonderseite

Coronavirus: Was Sie als Landwirt wissen sollten

Die Ausbreitung des Coronavirus bestimmt die Schlagzeilen - auch in der Landwirtschaft. Hier haben wir die wichtigsten Informationen für Sie gebündelt - stetig aktualisiert.

Die wichtigsten News, die Sie als Landwirt zum Coronavirus wissen sollten, finden Sie hier. Der Beitrag wird stetig mit neuen Meldungen aktualisiert.

Haben Sie weitere Fragen? Schreiben Sie diese gerne in die Kommentarfunktion oder eine Mail an leserfragen@topagrar.com

Die relevantesten News zur Corona und Landwirtschaft

BMEL und Rentenbank starten Bürgschaftsprogramm für Betriebe ohne Sicherheiten

Corona: Fragen und Antworten rund um Landwirtschaft

Corona-Soforthilfe: Bund und Länder zahlen Zuschüsse

Corona: Hilfsmaßnahmen für Landwirtschaft im Überblick

Steuern, Sozialabgaben, Mieten, Pachten: Das sind Ihre Rechte

Saisonarbeit: Welche Regeln für den Einsatz von Einheimischen gelten

Die Länder sind sich nicht einig, ob die Aufenthaltsdauer für Saisonarbeitskräfte auf 180 Tage ausgeweitet werden soll. Auch im Bund stößt Agrarministerin Klöckner auf Gegenwind.

Corona bei Billiglöhnern

Arbeitsbedingungen in der Fleischbranche im Fokus

vor

Zwei Pastöre aus dem Münsterland haben es kommen sehen: Die schlechten Arbeitsbedingungen der Arbeiter in den Schlachthöfen und das Behindern von Schutzmaßnahmen führen zur Coronaverbreitung.

Das Bundeskabinett hat heute die befristete Mehrwertsteuersenkung für die Gastronomie beschlossen. Hinzu kommen weitere steuerliche Hilfen für Unternehmen.

Die EU-Kommission hat Details zu ihrem Sondermaßnahmenpaket mitgeteilt: Teil davon ist die Private Lagerhaltung im Milch- und Fleischsektor. Für einige Marktstützungsprogramme gibt es...

Das European Milk Board (EMB) will am 7. Mai EU-weit gegen die Maßnahmen der EU-Kommission demonstrieren und diese auffordern, ein freiwilliges Programm zur Mengenreduktion zu aktivieren.

Der EU-Agrarkommissar ist überzeugt, dass die Beihilfen zur Privaten Lagerhaltung die Märkte in der Corona-Krise entlasten.

Laut VDMA hat sich die Stimmung im Agrar-Maschinenbau wegen der Pandemie eingetrübt. Deutsche Landmaschinenhersteller beurteilen ihre Situation aber deutlich besser als ihre europäischen...

Rentenbank

Coronahilfen im Fokus

vor

Immer mehr Betriebe geraten wegen der Coronapandemie in finanzielle Schieflage. Die Rentenbank will daher unter anderem das Zinsniveau für ihre Kredite senken.

Vor allem die Märkte für Milch und Rindfleisch sind gerade von der Corona-Krise betroffen. Da müssen doch jetzt alle Marktbeteiligten zusammenarbeiten, mahnt SH-Bauernpräsident Werner Schwarz.

Marktoberdorf

AGCO: Fendt fährt Produktion wieder hoch

vor

Bei Fendt laufen diese Woche die vorübergehend stillgelegten Montagebänder an den deutschen AGCO Standorten Marktoberdorf, Asbach-Bäumenheim, Waldstetten und Hohenmölsen wieder an.

Die EU will die Private Lagerhaltung von 90.000 t Milchpulver, 140.000 t Butter und 100.000 t Käse bezuschussen. Die Einlagerung der Produkte soll über 70 bis 210 Tage möglich sein.

Wir haben mit Landwirt Günter Schulze Düding aus Steinfurt gesprochen, der kürzlich an Corona erkrankt war. Wie ging es auf dem Betrieb mit Hähnchenmast und Biogas weiter in der Zeit?

Mit einem Bündel an Maßnahmen unterstützt das BMEL die Funktionsfähigkeit der Land- und Ernährungswirtschaft als systemrelevante Branche. Eine Zusammenfassung.

Der Koalitionsausschuss hat weitere Hilfen beschlossen. Die Mehrwertsteuer für die Gastronomie sinkt befristet auf 7%. Die Erhöhung der kurzfristigen Beschäftigung auf 180 Tage kommt nicht.

Um Erntehelfer kurzfristig zu beschäftigen, müssen die maximalen Einsatzzeiten von drei bzw. fünf Monaten eingehalten werden. Wie Sie dabei in diesem Jahr rechnen müssen, erklärt Marion von...

Bei Einreise gelten für Saisonkräfte und dauerhaft beschäftigte Aushilfen unterschiedliche Quarantäneregeln.

Corona

Mitarbeiter steuerfrei belohnen

vor von / Bernadette Epping

Ihren Mitarbeitern können Sie während der Coronakrise steuerfreie Prämien zukommen lassen.

Im Sommer soll Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft übernehmen. Aktuell ist aber kaum abzusehen, wie weit die amtierende kroatische Präsidentschaft bei der Agrar-Reform überhaupt kommt.

Land- und Forstwirten wird die Möglichkeit eingeräumt, anstatt des landwirtschaftlichen Wirtschaftsjahrs das Kalenderjahr als Wirtschaftsjahr zu wählen. Das hat heute das Bundeskabinett...

Nach dem Zögern von EU-Agrarkommissar Janusz Wojciechowski soll es nun doch Beihilfen zur Privaten Lagerhaltung von Magermilchpulver, Butter, Käse, Rindfleischteilen, Lamm- und Ziegenfleisch geben.

In der Coronakrise dürfen die Arbeitszeiten z.B. in der Landwirtschaft vorübergehend ausgeweitet werden. Nun hat das Bundesarbeitsministerium konkrete Regelungen verfügt.

Die neue top agrar 5/2020 ist da und natürlich beschäftigen wir uns darin ausführlich mit den Folgen der Corona-Pandemie für die Landwirtschaft. Lesen Sie hier das Vorwort der neuen Ausgabe.

Ab Montag starten die Produktionsbänder bei Claas wieder.

Eurowings hat bereits mit 30 Flügen innerhalb einer Woche mehr als 3.000 Erntehelfer von Rumänien nach Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Karlsruhe/Baden-Baden, Leipzig, Nürnberg und Frankfurt-Hahn...

Landwirte in Not können ab jetzt ein Liquiditätssicherungsdarlehen mit Bürgschaft bei der Rentenbank beantragen!

Die Coronakrise wirft auch die Aufräumarbeiten und Neubepflanzungen in den Wäldern zurück. Es fehlen Leute, Pflanzgutbestellungen bei Baumschulen müssen storniert werden und der Holzpreis ist am...

Veranstaltungsabsage

Corona: DLG-Feldtage auf 2021 verschoben

vor

Die DLG-Feldtage 2020 finden aufgrund der Coronakrise nicht statt. Der neue Termin: Der 8.-10. Juni 2021 – Gut Brockhof in Lippstadt (NRW). Alternativ startet ein digitales Informationsangebot.

Ich komme aus Bayern und möchte gerne ein gebrauchtes Mähwerk bei einem anderen Landwirt in Nordrhein-Westfalen besichtigen. Darf ich das während der Corona-Beschränkungen?

Bundesagrarministerin Klöckner fordert von der EU-Kommission Marktstabilisierungsmaßnahmen sowie Vereinfachungen und Flexibilisierungen in der Agrarpolitik.

Strompreis und Coronakrise

Corona und Ölmarkt lassen Strompreise purzeln

vor von Hinrich Neumann

Energiemarktexperten haben berechnet, wie sich der Nachfrageeinbruch durch das Corona-Virus und die Turbulenzen am Ölmarkt mittelfristig auswirken.

Laut einer aktuellen Befragung erwarten einige Landwirte jetzt einen Ausgleich finanzieller Einbußen. Andere erwarten nun besonders eine stärkere Förderung regionaler bzw. heimischer Produktion.

Bundesregierung: keine allgemeine Ausgangssperre für Jäger. Trotz Corona-Pandemie ist Jagd wichtig zum Schutz vor Wildschäden und der Afrikanischen Schweinepest.

Für durch Corona in Not geratene Höfe gibt es Hilfen von Bund und Ländern. Hier finden Sie eine Aufstellung der Soforthilfen, geförderten Darlehen, Expressbürgschaften und der...

Fällt der Betriebsleiter aus, z.B. aktuell durch Corona, läuft der Betrieb trotzdem weiter. Im Notfallordner stehen Infos zu den wichtigen Vorgängen für Familie und Betriebshelfer.

Die Auszahlung der Direktzahlungen trotz Corona im Dezember zu ermöglichen, stellt Deutschland vor eine große Herausforderung. Ziel sollte weiterhin sein, die Antragstellung bis zum 15.5...

Das Arbeitsministerium plant die Lockerung des Arbeitszeitgesetzes. Bis Ende Juni sollen in systemrelevanten Berufen längere Arbeitszeiten erlaubt werden – auch in der Landwirtschaft.

Steuern, Sozialabgaben, Mieten, Pachten

Das sind Ihre Rechte

Wenn Sie durch die Coronakrise in finanzielle Schieflage geraten, können Sie beim Finanzamt, Ihrer Kommune als auch bei der SVLFG einige Erleichterungen beantragen.

Die Grünen Verbände haben ihr angekündigtes Onlineportal zur Anmeldung ausländischer Saisonarbeiter gestartet.

Der Chef der Verbraucherzentralen, Klaus Müller, warnt davor, die Coronakrise für Preissteigerungen bei Lebensmitteln auszunutzen. Es gebe derzeit eine große Solidarität für Landwirte.

Bulgariens Regierungschef ist gegen eine Ausreise seiner Landsleute nach Deutschland, um hier auf den Feldern zu arbeiten. Bislang sei Bulgarien weitgehend verschont von Coronainfektionen.

Coronakrise

Zusätzliche EU-Hilfen für Landwirte

vor

Weniger Betriebskontrollen und neue Kredite von der EU sollen die Landwirte in der Coronakrise entlasten. Und schon ab dem 15. Oktober dürfen EU-Länder 75 % der Direktzahlungen auszahlen.

Das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) hat in Infektionsstudien untersucht, ob das neuartige Coronavirus durch Tiere übertragen werden kann.

Corona-Krise

Eurowings holt Erntehelfer ins Land

vor

Eurowings setzt Sonderflüge ein, um Erntehelfer nach Deutschland zu fliegen. Bauern können ihren Bedarf an Sitzplätzen auf einer speziellen Seite melden. Die Bauernverbände sind mit im Boot.

Umweltministerin Schulze ist überzeugt, dass die Naturzerstörung hinter der Corona-Krise steckt.

Jungbauer Matthias Geltermair ist überwältigt, wie viel Hilfe ihm über die Vermittlungs-Plattform www.daslandhilft.de angeboten wurde.

Saisonarbeitskräfte aus dem Ausland sollen nun doch einreisen dürfen - allerdings weit weniger als sonst und unter strengen Auflagen. Das gaben heute Klöckner und Seehofer bekannt.

Das Team der Erntehelfer-Plattform "daslandhilft.de" ist begeistert von dem enormen Andrang, sowohl bei suchenden Betrieben wie auch Freilligen, die auf den Höfen helfen wollen.

Die hessische Molkerei Schwälbchen appelliert an ihre Milcherzeuger, die Anlieferungsmenge um 20 % zu reduzieren. Grund sind die Corona-bedingten Verwerfungen am Milchmarkt.

Bei BAFöG-Beziehern wird das Einkommen aus einem Coronabedingten Einsatz nur auf das BAFöG der jeweiligen Beschäftigungsmonate angerechnet.

Bauernpräsident Rukwied erwartet, dass Obst und Gemüse knapper und teurer werden. Zudem kündigte er eine rechtliche Prüfung der neuen Düngeverordnung an. Notfalls werde man dagegen klagen.

Die Arbeitsgruppe Ernährung und Landwirtschaft der CDU/CSU-Fraktion ruft Bundeskanzlerin Merkel sowie Innenminister Seehofer auf, die Grenzen wieder für Saisonarbeiter zu öffnen; meint auch die...

Fest steht: Die Coronakrise wird sich unmittelbar und teils auch langfristig negativ auf die wichtigsten Produktionsbereiche in der Land- und Forstwirtschaft, warnen COPA/COGECA.

Da viele wichtige Zulieferbetriebe in Europa, aber auch weltweit nicht mehr arbeiten, fahren auch die Traktorenhersteller zwangläufig nach und nach die Produktion runter. profi hat nachgefragt...

Der Tag des Hofes fällt dieses Jahr aus.

Coronakrise

Einsatz von Asylbewerbern als Erntehelfer

vor

Georg Winter und Dr. Johann Popp von der CSU wünschen sich eine Gesetzesänderung, damit Asylsuchende und Flüchtlinge auf bayerischen Feldern arbeiten dürfen.

Für landwirtschaftliche Betriebe, die wirtschaftlich unter der Coronakrise leiden, gibt es Hilfen von Bund und Ländern. Hier finden Sie eine Aufstellung der Hilfen.

Der Milchindustrie-Verband wünscht sich mehr Flexibilität von Behörden und Verordnungen, um eine stabile Versorgung mit Milchprodukten zu gewährleisten.

Baden-Württemberg

Corona-Tests im Veterinärlabor

vor von Helena Biefang

Im Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart finden jetzt Tests auf das Corona-Virus statt. Tierproben übernehmen andere Ämter im Land.

Alle gemeinnützigen Vereine ohne Rücklagen sind durch die Coronakriese konkret von Insolvenz bedroht. Das betrifft auch Bildungshäuser wie die Heimvolkshochschulen.

Berufsgenossenschaft sowie Alters-, Kranken- und Pflegekasse können fällige Beiträge stunden, wenn die sofortige Einziehung mit erheblichen Härten für die Unternehmer verbunden wäre.

Hilfen der Bundesregierung

Das enthält das Corona-Paket für die Landwirtschaft

vor

Das Bundeskabinett hat in seiner heutigen Sitzung ein Corona-Hilfspaket beschlossen. Dazu gehören auch Erleichterungen für die Landwirtschaft und den Ernährungssektor.

Asylbewerber haben die Chance auf einen Job und ein Stück weit finanzielle Selbstständigkeit, sagt Bayerns Innenminister Joachim Herrmann.

Bisher gab es nur für den gewerblichen Teil der Landwirtschaft Liquiditätshilfen, ab kommender Woche können alle Betriebe in Baden-Württemberg Soforthilfen beantragen.

Der Bundesverband der Praktizierenden Tierärzte ist erleichtert, dass Tierärzte, Fachangestellte und Tierpfleger systemrelevant sind.

In Bayern hat das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) die Monitoring-Untersuchung zur Blauzungenkrankheit eingestellt. Wie geht es jetzt weiter?

Wenn die polnischen Grenzgänger ab jetzt nicht mehr auf brandenburgische Höfe zur Arbeit pendeln können, ist das der Supergau für die Landwirte. Sachsen zahlt bereits 40 Euro Bleibegeld pro Tag.

Julia Klöckner berichtete am Donnerstag über die Situation in der Ernährungsbranche. Die Versorgungslage auf dem Arbeitsmarkt und in Folge dessen bei den Molkereien und Zerlegebetrieben sei...

Ein Zwischenruf von Dr. Ludger Schulze Pals, Geschäftsführer der Landwirtschaftsverlag GmbH Münster, zur Coronakrise.

Nach dem Einreisestopp für Osteuropäer hat sich die Lage der Saisonbetriebe dramatisch zugespitzt. Sie versuchen deshalb verstärkt einheimischer Saisonkräfte zu gewinnen.

Statistiker haben das veränderte Kaufverhalten in den Supermärkten in der Coronakrise gemessen. Vor allem der Absatz von Mehl, Teigwaren und Zucker geht hoch.

Mehrere Werke, von der Zuckerfabrik über den Biodieselhersteller hin zu Chemiekonzernen, stellen Teile ihrer Produktion auf Alkohol und Desinfektionsmittel um. Apotheker stehen Schlange.

Der Landwirtschaftsverlag Münster unterstützt den Bundesverband der Maschinenringe und dessen Plattform www.daslandhilft.de, um den Obst- und Gemüsebauern möglichst schnell Erntehelfer zu...

Aus dem Corona-Rettungsschirm des Freistaates Bayern können ab sofort auch Landwirte Unterstützung beantragen.

Bundesinnenministerium

Einreisestopp für Saisonarbeiter verhängt

vor

Das Bundesinnenministerium hat die Einreise ausländischer Saisonkräfte nun doch untersagt.

Mit den EU-Agrarministern hat Agrarministerin Klöckner Maßnahmen für die Landwirtschaft in der Coronakrise beraten. Sie fordert die Frist für Agraranträge zu verlängern und Kontrollen...

Die Großviehpreise erholen sich in dieser Woche wieder. Offenbar haben die Schlachter die Preise zu stark gedrückt.

Marktoberdorf/Asbach-Bäumenheim

Kurzarbeit: Auch Fendt stoppt die Bänder

vor

Weil viele Zulieferbetriebe nicht mehr die Fendtwerke in Marktoberdorf und Asbach-Bäumenheim mit Teilen versorgen können, muss Fendt die Bänder nun stoppen und die Mitarbeiter in Kurzarbeit...

Einige Bundesländer haben Hotlines speziell für Fragen von landwirtschaftlichen Betrieben in der Coronakrise geschaltet. Ein Überblick über Nummern und Erreichbarkeiten:

In Deutschland breitet sich das Coronavirus immer weiter aus. Was passiert, wenn ich als Leiter eines landwirtschaftlichen Betriebes an dem Virus erkranke?

Wer am Coronavirus (COVID-19) erkrankt ist, hat Anspruch auf Betriebs- und Haushaltshilfe, sofern alle weiteren Voraussetzungen vorliegen. Das teilt die Landwirtschaftliche Sozialversicherung mit.

Reisebeschränkungen wegen Corona

Flugtransfer für Saisonarbeitskräfte möglich

vor

Die Bundesregierung weist darauf hin, dass ein Flugtransfer für Saisonarbeitskräfte aus EU-Ländern möglich ist. Um das zu beschleunigen, braucht die Bundespolizei aber frühzeitig...

Geschlossene Grenzen und fehlende Mitarbeiter durch die Coronakrise sorgen bei den Molkereivorständen für besorgte Gesichter.

Die Claas-Serienfertigung in Harsewinkel wird zunächst zurückgefahren und dann für drei Wochen eingestellt. Die Produktion in Frankreich ist bereits vergangene Woche langsam gestoppt worden.

In der Agrarpolitik wird parteiübergreifend eine Stärkung der Lebensmittelproduktion in Deutschlands gefordert. Gerade die fehlenden Saisonarbeitskräfte bewegen Opposition und Regierung.

Die Zeichen im Wald stehen eigentlich gut, dass ein weiteres Dürrejahr ausbleibt und die Bäume besser gegen den Borkenkäfer gewappnet sind. Allerdings geht Corona nicht spurlos an den Betrieben...

Um Lieferengpässe in der Coronakrise zu verhindern, plant Wirtschaftsminister Altmaier die Kooperation zwischen den Handelsketten zu erleichtern. Maßnahmen für die Lebensmittelkette sind...

Erntehelfer suchen und finden

Corona: Vermittlungsplattform für Saisonarbeitskräfte

vor

Die Coronakrise stellt landwirtschaftliche Betriebe vor eine große Herausforderung. Durch fehlende Saisonarbeitskräfte ist die Ernte in Gefahr – das top agrar Jobportal Karrero vermittelt...

Die Coronakrise stellt die Land- und Lebensmittelwirtschaft vor Herausforderungen bei Personal, Lieferzeiten und Liquidität. Für eine stabile Versorgung mit Lebensmitteln hat Klöckner folgende...

Kartoffeln gehören neben Mehl und Toilettenpapier gerade zu den gefragten Gütern der Verbraucher. Das spüren auch die Hofläden und Direktvermarkter sowie Abpack-Betrieben für den Einzelhandel.

Erntehelfer aus direkten Nachbarländern können trotz strengerer Grenzregelungen wegen der Coronakrise weiter nach Deutschland kommen. Nicht geklärt ist weiter die Einreise, wenn es Transitländer...

Die Corona-Pandemie auf den Agrarmärkten hat kurzfristig für Schockreaktionen gesorgt. Die mittelfristigen Folgen sind unabsehbar, so der Deutsche Bauernverband (DBV) in einer Analyse.

Die Coronakrise wirbelt die Fleischmärkte durcheinander. Bei Schweinefleich entspannt sich die Lage zusehends. Bei Rindfleisch bereitet der fehlende Gastronomieverkauf Sorge.

Für den grenzüberschreitenden Transport von Tieren und tierischen Erzeugnissen bestehen aktuell keine Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie.

Die Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands (ISN) hat eine Liste mit Verhaltensregeln speziell für Schweinehalter zur Vorsorge gegen des Coronavirus herausgegeben.

Die Nachfrage nach Lebensmitteln ist derzeit ungwöhnlich hoch. Wir haben uns bei Molkereien, Branchenverbänden und dem BMEL umgehört, welche Maßnahmen sie ergreifen, um die Versorgung...

Für viele Landwirte bringt der Lohnunternehmer Gülle aus oder legt Mais. Damit das auch zu Coronazeiten funktioniert, veröffentlichte der Lohnunternehmerverband einige Regeln.

Coronavirus

Betriebsregeln in Corona-Zeiten

vor von Marcus Arden

Zu Zeiten von Corona ist es wichtig die Betriebsabläufe aufrecht zu erhalten. Wir haben erste Tipps zusammengefasst. Schicken auch Sie uns Ihre Empfehlungen und helfen Sie so Berufskollegen.

Sonderkulturbetriebe suchen händeringend nach Saisonkräften. Süddeutsche Bauern initiieren dazu eine Jobbörse, um Helfer zu gewinnen. Ein Praxisbeispiel.

Die Landwirtschaftliche Rentenbank bietet ab sofort Darlehen für Betriebe an, die unter den Folgen der Corona-Pandemie leiden.

Betriebe, die durch Einschränkungen im Rahmen der Corona-Krise in finanzielle Schieflage geraten, können ab Montag einen Notfallkredit bei ihrer Hausbank beantragen.

Die Futtermittelwirtschaft betont, dass die Tierhalter auch angesichts der aktuellen Corona-Pandemie mit Futtermittellieferungen versorgt werden.

Während der Coronakrise wird es keine Auktionen der Internet Schweinebörse geben. Die ISN stoppt den Spotmarkt aber nicht komplett.

Der Bundesverband Praktizierender Tierärzte fordert, den Tierarzt-Beruf als systemrelevant einzustufen. Großtierpraxen ergreifen unterdessen bereits Maßnahmen, um die Versorgung aufrecht zu...

Als Reaktion auf die besonderen Rahmenbedingungen durch die Corona-Krise wird den mit der Lebensmittelversorgung befassten Landwirten mehr Zeit für GAP-Anträge eingeräumt

Die BVA-Agrarhandelsunternehmen wollen angesichts der Corona-Pandemie alles tun, um die Agrarhandelsstandorte offen und funktionsfähig zu halten.

Die Futtermittelwirtschaft geht davon aus, die Versorgung der Tierhalter sicherstellen zu können und im Ernstfall Lösungen zu finden.

Bundespressekonferenz

Coronakrise: Landwirtschaft ist systemrelevant

vor

Klöckner und Rukwied betonten heute die Systemrelevanz der deutschen Nahrungsmittelproduktion. Klöckner hofft, dass durch Corona die Wertschätzung gegenüber der deutschen Landwirtschaft steigt.

Mit großer Sorge schauen Spargel-, Erdbeer-, Gemüse- und Obstbaubetriebe der jetzt anstehenden Ernte entgegen. Sie fordern Notlösungen.

Die Coronaepidemie hat Deutschland fest im Griff. Engpässe bei der Versorgung mit Pflanzenschutzmitteln, Dünger oder Saatgut gibt es derzeit aber nicht.

An der Terminbörse EEX in Leipzig sind die Kartoffelkurse regelrecht abgestürzt.

Dänemarks Landesgrenze ist seit dem vergangenen Samstag dicht. Der Ferkelexport ist von der Regelung jedoch nicht betroffen.

Deutschlands größtes Schlachtunternehmen sieht keine Gefahr für die Fleisch-Lieferketten. Aktuell steige die Inlandsnachfrage nach Fleisch sogar.

Die Anweisung zum Schutz vor der Ausbreitung des Coronavirus gibt es jetzt in deutsch, polnisch, rumänisch und russisch zum Download bei der SVLFG.

Auswirkungen auf die Landwirtschaft

Corona: Gastronomiebeschäftigte für die Landwirtschaft?

vor

Die Corona Krise stellt landwirtschaftliche Betriebe, die auf Saisonarbeiter angewiesen sind, vor Probleme. Landwirtschaftsministerin Klöckner will zur Lösung auch „unkonventionelle Wege“...

Die Corona-Fälle nehmen zu. Diese Rechte und Pflichten haben Sie als Arbeitgeber im Falle eines Falles.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung schätzt eine Übertragung des Virus über Lebensmittel wie Milch als unwahrscheinlich ein. Wichtig ist trotzdem, die Einschleppung in den Betrieb zu...

Liefer- und Personalengpässe verzögern die Fertigstellung von Baustellen. Der Bundesverband Solarwirtschaft fordert Fristverlängerungen von der Bundesregierung.

Die Bundesregierung bittet die Verbraucher, mit Bedacht einzukaufen und nicht zu hamstern. Die Versorgung sei gesichert, die Einräumer und Lieferanten müssten nur die Chance haben, aufzufüllen.

Für landwirtschaftliche Betriebe mit Gastronomie, Catering, Veranstaltungen und Urlaubsangeboten: Das Kurzarbeitergeld wegen der Coronavirus-Krise kann bereits kurzfristig fließen.

Die Corona-Pandemie sorgt für tiefe Verunsicherung. Das agrarfax hat für Sie die Märkte analysiert und gibt Ihnen Tipps.

In Absprache mit der jeweiligen Zertifizierungsstelle und unter Berücksichtigung der jeweiligen Corona-Umstände vor Ort können Audits verschoben werden, teilte QS mit

Eine persönliche Botschaft von BBV-Bauernpräsident Walter Heidl zum Corona-Virus.

Kann man sich bei Haus- und Nutztieren mit dem Corona-Virus anstecken? Oder kann der Mensch das Virus auf Katze und Hund übertragen? Das FLI bringt Licht ins Dunkel.

Die Auswirkungen des Coronavirus haben auch den Milchsektor erreicht.

Regale mit Nudeln, Mehl und Konserven sind in vielen Supermärkten wie leer gefegt. Der LEH hat durch das Coronavirus bereits ein Umsatzplus von 14 % verzeichnet.

Die Coronavirus Epidemie führt in Deutschland zu keinen Engpässen bei der Versorgung mit Lebensmitteln. Offen ist jedoch, wie sie auf die Konsumstimmung wirkt.

Handel mit Lebensmitteln

Agrarwirtschaft spürt Corona Krise

vor

Die deutsche Agrarwirtschaft spürt die Auswirkungen des Corona-Virus im Export und auf dem Binnenmarkt. Große Preiseinbrüche erwartet der Raiffeisenverband jedoch nicht.

Das Coronavirus hat die exportorientierte deutsche Wirtschaft ins Mark getroffen. Auch Landwirtschaft ist in internationale Lieferketten verwoben.

Das Coronavirus wirkt sich weiter negativ auf die Agrarmärkte aus. Doch Bauer Willi will Mut machen. Ist die Epidemie eine Chance für regionale Lebensmittel und Urlaub auf dem Bauernhof?

Für durch Corona in Not geratene Höfe gibt es Hilfen von Bund und Ländern. Hier finden Sie eine Aufstellung der Soforthilfen, geförderten Darlehen, Expressbürgschaften und der...


Mehr zu dem Thema


Diskussionen zum Artikel

von Karlheinz Gruber

Das Virus hätte sich nicht so ausgebreitet

Wenn die Behörden bei Corona genauso vorgegangen wären als wie bei den Tierhaltern, würde es nicht so weit gekommen sein. Ich mußte den Betrieb einfrieden, Seuchenschleuse, schwarz/ weiß Bereich Besucherauflagen, Tierdatenbanken, Herkunftsnachweise usw.... Staatliche Vorsorge!!!! ... mehr anzeigen

von Christoph Noven

Wo ist die Hilfe für die Landwirtschaft, Tiefschlaf in den Verbänden ?

Wir stehen am Anfang der größten Katastrophe der Menschheitsgeschichte. Es ist keine Grippe. Zusätzlich gibt des Heuschreckenschwärme in Afrika, die biblische Ausmaße haben. Folgende Punkte müssten jetzt auf die Agenda: 1. Soforthilfe von 250 €/je Hektar (+500 € bei Obst und ... mehr anzeigen

von Heinrich Esser

Maßnahmen

Die meisten Ihrer vorgeschlagenen Maßnahmen kann man durchaus diskutieren. Aber warum Soforthilfen von 250 bzw. 500 €/ha? Darin sehe ich keine Notwendigkeit.

von Hermann Reinmuth

Corona!?

einer muß halt herhalten für die Wirtschaftliche Lage. Binladen und jetzt Corona??!!!

von Georg Nordendorf

Ich komme mir allmählich vor, als würde ich in einem Land leben, indem es nur noch Idioten gibt. Bei der letzten intensiven Grippewelle im Winter 2017/2018 starben laut Experten etwa 20.000-25.000 menschen an den Mittelbaren oder unmittelbaren Folgen - und das obwohl ein beträchtlcher ... mehr anzeigen

von Georg Summerer

Die wichtigen Dinge sind nicht beantwortet

Die eigentlichen Probleme entstehen in der täglichen Arbeit. Kommt der Besamungstechniker und der Tierarzt? Wie reagieren unsere Abnehmer auf eine Erkrankung des Landwirts? Wer kommt als Betriebshelfer auf den Hof wenn der Betriebsleiter an Corona erkrankt? Tierhalter können nicht ... mehr anzeigen

von Gerd Uken

In den Niederlanden

Kann man keine Garantie geben das Landw. Betriebe immer beliefert bzw. deren Produkte abgeholt werden. https://youtu.be/o1m13LirrV0

von Jürgen U. Elke Dippel GbR

Wohl dem der einen Bauern seinen Freund nennen kann

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen